So viel Zeit – Film

Ab 22.11.2018 im Kino – Ein Film über Musik, Freundschaft und die Frage, wie man seine Lebenszeit sinnvoll einsetzt. Jan Josef Liefers spielt in „So viel Zeit“ einen Altrocker, der seine #Krebs-Diagnose zum Anlass nimmt, einen Fehler gut zu machen. Er trommelt seine alte Band „Bochums Steine“ zusammen um noch einmal die Bühne zu rocken. Für Liefers ist es nicht zum ersten Mal, dass er in die Rolle eines Krebskranken schlüpft („Knockin‘ on Heavens Door“). Doch etwas hat sich verändert, wie er im Interview verrät: „Heute stehe ich woanders und bin rein rechnerisch dem Ende meines Lebens näher als dem Anfang. Die Frage, wie verbringe ich meine Lebenszeit, bekommt also eine andere Dringlichkeit. Muss ich alles machen, nur weil es Ruhm oder Geld verspricht?“ Sicher ist: „So viel Zeit“ ist auch für die Kinobesucher gut investierte Zeit. Hier das zitierte Interview: https://bit.ly/2S1Azxh Einen Film-Trailer gibt es unter dem Link „hier bestellen“.

Hier bestellen

Hunger, Aufregung, Liebe – vieles spüren wir in unserem Magen. Doch was passiert, wenn dieses wichtige Organ von Krebs befallen ist? Welche Therapiemöglichkeiten gibt es in welchem Stadium? Wann muss der Magen entfernt werden? Welche Folgen hat das für den Organismus und den Alltag? Darüber spricht Daniela Noack mit Prof. Dr. Guido Schumacher, Chefarzt der...
Die Behandlung von Krebserkrankungen des Nervensystems und insbesondere des Gehirns stellen eine große Herausforderung dar. Zum einen betrifft diese Erkrankung unsere „zentrale Schaltstelle“, das Gehirn. Zum anderen handelt es sich mitunter um eine der bösartigsten Krebserkrankungen des Menschen. Krebs im Kopf kann zudem fast alle Krebspatienten betreffen. So können im Krankheitsverlauf Brustkrebs, Hautkrebs, Lungenkrebs und...
Wenn ein Mitglied an Krebs erkrankt, wird die ganze Familie auf eine harte Belastungsprobe gestellt: Partner müssen allein die schwierige Neu-Organisation des Alltags meistern, Kinder mit Einschränkungen leben, alle große Verunsicherung und Verlustängste aushalten, ihre eigenen Bedürfnisse hintenan stellen. Wie lerne ich, in dieser Extremsituation meine Kräfte realistisch einzuschätzen? Wo bekomme ich psychologische, aber auch...