Allgemeine Geschäftsbedingungen der YES!APP

Zuletzt aktualisiert: April 2021

Die YES!APP wird Ihnen von yeswecan!cer gGmbH („yeswecan!cer“ oder „wir“) bereitgestellt. Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen („AGB“) definieren unsere Beziehung zu

Ihnen als Nutzer der YES!APP.

1. Geltungsbereich

1.1. Für die Nutzung der YES!APP gelten ausschließlich diese AGB. Diese AGB werden von uns gespeichert, können von Ihnen aus der YES!APP heraus per E-Mail versandt oder jederzeit

auf unserer Webseite abgerufen werden.

1.2. Die Nutzung der YES!APP ist nur gestattet, wenn Sie mindestens 16 Jahre alt sind.

1.3. Die Nutzung der YES!APP für gewerbliche Zwecke ist nicht erlaubt. Sie versichern, dass Sie die YES!APP ausschließlich für private Zwecke nutzen, keine geschäftlichen

Absichten haben und die Ihnen anvertrauten Daten anderer Nutzer nicht zu kommerziellen oder Werbezwecken verwenden. Nicht erlaubt ist, Inhalte anderer Nutzer systematisch

auszulesen (z.B. durch ein Programm oder durch bloßes Kopieren), um sie außerhalb der YES!APP zu nutzen. Verboten ist insoweit auch der Einsatz von Computerprogrammen zum

automatischen Auslesen von Dateien, wie z.B. Crawlern.

2. Vertragsgegenstand

2.1. Gegenstand des auf Grundlage dieser AGB abgeschlossenen Nutzungsvertrags („Vertrag“) ist, dass wir Ihnen die YES!APP unentgeltlich für die vertraglich vorgesehenen

Nutzungsmöglichkeiten zu Verfügung stellen. Wir stellen Ihnen die YES!APP für kompatible Endgeräte zum kostenlosen Download in den jeweiligen App-Stores bereit. Etwaige bei der

Nutzung anfallende Verbindungskosten, z.B. bei Ihrem Mobilfunkanbieter, sind von Ihnen zu tragen.

2.2. Wir können Updates der YES!APP bereitstellen, mit denen wir den Funktionsumfang der YES!APP ändern. Der Funktionsumfang und die Systemanforderungen der jeweils aktuellen

Versionen ergeben sich aus der Produkt- und Updatebeschreibung in den jeweiligen App-Stores.

2.3. Wir können eine uneingeschränkte Verfügbarkeit der YES!APP technisch nicht gewährleisten, da die Nutzung den Zugriff auf Telekommunikationsnetze und -verbindungen

voraussetzt, auf die wir keinen Einfluss haben. Wir bemühen uns, betriebsbedingte Unterbrechungen (etwa auf Grund von Pflege- oder Wartungsarbeiten an Hard- und Software) soweit

wie möglich zu reduzieren.

3. Vertragsschluss und Einrichtung eines Nutzerkontos

3.1. Der Vertrag zwischen Ihnen und uns kommt zustande, wenn Sie die YES!APP auf Ihrem Endgerät installieren. Es besteht kein Anspruch auf Abschluss eines Vertrages.

3.2. Sie können die YES!APP nur mit einem Nutzerkonto verwenden. Zur Einrichtung des Nutzerkontos müssen Sie gewisse Pflichtangaben machen und ein Passwort wählen. Pflichtangaben

sind dabei ein Vorname, Nachname (für andere nicht sichtbar), Ihre Postleitzahl, Ihr Geschlecht, Ihr Geburtsjahr, ob Sie Patient oder Angehöriger sind, Ihre Krebsart, Ihr

Behandlungsstadium und das Jahr Ihrer Diagnose. Einzelheiten hierzu sowie zu unserer Verwendung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Wir ermöglichen Ihnen eine

pseudonyme Nutzung der YES!APP. Aus diesem Grund müssen Sie nicht notwendig Ihren echten Vornamen angeben, sondern können auch einen frei gewählten Vornamen verwenden.

3.3. Wenn Sie ein Nutzerkonto angelegt haben, sind Sie für die Geheimhaltung Ihres Passworts verantwortlich. Das bedeutet, dass Sie Ihr Passwort geheim halten, nicht weitergeben,

keine Kenntnisnahme durch Dritte dulden oder ermöglichen und die erforderlichen Maßnahmen zur Gewährleistung der Vertraulichkeit ergreifen. Bei einem Missbrauch oder Verlust des

Passworts oder einem entsprechenden Verdacht informieren Sie uns bitte unverzüglich per E-Mail unter datenschutz@yeswecan-cer.org.

4. Nutzung der YES!APP

4.1 Mit der YES!APP können Sie mit anderen Krebskranken, deren Angehörigen oder Institutionen, die sich mit Krebstherapie und -forschung beschäftigen, in Kontakt treten und Ihr

Wissen und Ihre Erfahrungen austauschen.

4.2 Wir haben keinen Einfluss darauf, wie Sie die YES!APP nutzen. Sie sind selbst für die Richtigkeit und Vollständigkeit Ihrer Angaben verantwortlich. Wir prüfen weder die

Richtigkeit noch die Vollständigkeit Ihrer Einträge.

4.3 Sie können sich mit anderen Nutzern vernetzen und einander Nachrichten schicken. Wir beteiligen uns nicht an der inhaltlichen Vernetzung und Kommunikation mit anderen

Nutzern.

4.4 Sie sind verpflichtet, uns über die Meldefunktion der YES!APP zu melden, wenn andere Nutzer gegen diese AGB verstoßen, insbesondere gegen die in Ziffer 5 beschriebenen

Pflichten. Die Angabe des jeweiligen Grundes für Ihre Meldung ist verpflichtend.

4.5 Einzelne Funktionen der YES!APP erfordern eine aktive Internetverbindung Ihres Endgeräts, d.h. ohne aktive Internetverbindung sind einzelne Funktionen nicht nutzbar. Sie

haben keinen Anspruch auf Wiederherstellung Ihrer Daten für den Fall, dass Sie die Daten gelöscht haben oder aus einem von uns nicht zu vertretenden Grund keinen Zugang zu Ihren

Daten haben.

4.6 Die Nutzung der App wird begleitet durch entsprechende Informationen, die Sie in regelmäßigen Abständen per E-Mail erhalten. Dies können auf Sie abgestimmte Informationen sein, z.B. Informationen zur Anmeldung, zu bestimmten aktuellen und zukünftigen Features, zu Updates, zum App-Support, zu Bewertungen, zu Themen von Veranstaltungen oder Call INs, zu den eigenen Aktivitäten oder Nachfragen hinsichtlich möglicher Probleme.

5. Ihre Verantwortlichkeit und Pflichten

5.1. Sie sind verpflichtet, yeswecan!cer Schäden zu ersetzen, die durch Ihre Nutzung der YES!APP entstehen könnten, sofern Sie schuldhaft gehandelt haben. Dies gilt insbesondere

für Schäden wegen übler Nachrede, Beleidigung, Verletzung von Persönlichkeitsrechten, wegen des Ausfalls von Dienstleistungen für andere Nutzer, eines Verstoßes gegen diese AGB,

wegen der Verletzung von Immaterialgütern oder sonstiger Rechte.

5.2. Sie sind verpflichtet, empfangene Nachrichten und deren Inhalt vertraulich zu behandeln und diese nicht ohne Zustimmung ihres Urhebers Dritten zugänglich zu machen. Gleiches

gilt für Namen, Kontaktdaten sowie sonstige personenbezogene Daten, insbesondere Gesundheitsdaten anderer Nutzer.

5.3. Ferner sind Sie verpflichtet, die YES!APP nicht missbräuchlich zu nutzen, insbesondere:

(i) keine sittenwidrigen, obszönen, pornografischen oder rechts-/linksradikalen Inhalte oder Fotos zu verbreiten;

(ii) über die YES!APP kein diffamierendes, anstößiges oder in sonstiger Weise rechtswidriges Material oder solche Informationen zu verbreiten;

(iii) andere Personen nicht zu bedrohen, zu belästigen oder die Rechte (einschließlich Persönlichkeitsrechte) Dritter zu verletzen;

(iv) keine Daten heraufzuladen, die einen Virus enthalten (infizierte Software) oder Software oder anderes Material enthalten, das urheberrechtlich geschützt ist, es sei denn,

Sie haben die Rechte daran oder die erforderlichen Zustimmungen;

(v) keine personenbezogenen Daten Dritter, z.B. Ihrer an Krebs erkrankten Angehörigen, ohne deren Einwilligung heraufzuladen oder an andere Nutzer zu übermitteln;

(vi) die YES!APP nicht in einer Art und Weise zu benutzen, die die Verfügbarkeit der YES!APP für andere Nutzer nachteilig beeinflusst;

(vii) keine Nachrichten abzufangen oder dies zu versuchen;

(viii) Nachrichten an Nutzer zu keinem anderen Zweck als der nicht kommerziellen Kommunikation zu versenden und insbesondere das Anpreisen oder Anbieten von Waren oder

Dienstleistungen an andere Nutzer zu unterlassen;

(ix) keine Kettenbriefe zu versenden;

(x) keine Nachrichten, die einem gewerblichen Zweck dienen, zu versenden.

5.4. Die Nichtbeachtung einer der in Ziffer 5.3 genannten Verhaltensverpflichtungen kann zu folgenden Sanktionen führen: Aufforderung zur Stellungnahme im Falle des Verdachts von

Vertrags- / Gesetzesverstößen, Sperrung der Nutzung bis zur Aufklärung von Sachverhalten (insbesondere bei mehreren Beschwerden anderer Nutzer), Verwarnung eines Nutzers, Ein- /

Beschränkung bei der Nutzung der YES!APP, teilweises Löschen von Inhalten. Die Nichtbeachtung der in Ziffer 5.3 genannten Verhaltenspflichten kann darüber hinaus sowohl zu einer

sofortigen Kündigung des Vertrages führen als auch weitere zivilrechtliche Ansprüche gegen Sie begründen und strafrechtliche Folgen für Sie selbst haben.

6. Rechteeinräumung 

6.1. Wir räumen Ihnen ein nicht-ausschließliches (einfaches), nicht-übertragbares, nicht- unterlizenzierbares Recht ein, die YES!APP einschließlich etwaiger in der YES!APP

enthaltener Dokumentation und Benutzungsanleitung für die Dauer dieses Vertrages zu Zwecken dieses Vertrages zu nutzen.

6.2. Vorbehaltlich gesetzlicher Regelungen ist Ihnen eine Vervielfältigung der YES!APP nur insoweit erlaubt, wie dies für die vertragsgemäße Nutzung der YES!APP notwendig ist.

Sie dürfen die YES!APP nicht öffentlich zugänglich machen, vermieten, übersetzen, zurückentwickeln, dekompilieren, disassemblieren oder sie sonst verändern oder eine der

vorstehenden Handlungen versuchen oder einem Dritten gestatten, diese Handlungen vorzunehmen. Alle nicht ausdrücklich eingeräumten Rechte bleiben vorbehalten.

6.3. Wir stellen Ihnen die YES!APP ausschließlich im Objektcode für die verfügbaren Betriebssysteme zur Verfügung. Der Quellcode der YES!APP ist nicht Gegenstand dieser

Rechteeinräumung.

7. Haftung

7.1. Vorbehaltlich der Regelung in Ziffer 7.2 und unbeschadet etwaiger weitergehender gesetzlicher Haftungsbeschränkungen (insbesondere gemäß § 599 BGB) beschränken wir unsere

gesetzliche Haftung für Schadensersatz wie folgt: (i) wir haften der Höhe nach begrenzt auf den bei Vertragsschluss typischerweise vorhersehbaren Schaden für die leicht

fahrlässige Verletzung wesentlicher Pflichten aus dem Schuldverhältnis (d.h. solcher Vertragspflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung der Vereinbarung überhaupt

erst ermöglicht, deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet und auf deren Einhaltung Sie regelmäßig vertrauen, sog. „Kardinalpflichten“); (ii) wir

haften nicht für die leicht fahrlässige Verletzung nicht wesentlicher Pflichten aus dem Schuldverhältnis.

7.2. Die vorgenannte Haftungsbeschränkung gilt nicht in den Fällen einer zwingenden gesetzlichen Haftung (insbesondere nach dem Produkthaftungsgesetz) sowie bei Übernahme einer

Garantie, Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit oder jede Art schuldhaft verursachter Körperschäden. 7.3. Soweit unsere Haftung beschränkt oder ausgeschlossen ist, gilt dies in

gleicher Weise für die Haftung unserer gesetzlichen Vertreter, Angestellten und bevollmächtigten Vertreter.

8. Laufzeit des Vertrages und Kündigung

8.1. Der Vertrag über die Nutzung der YES!APP wird auf unbestimmte Zeit geschlossen.

8.2. Sie können diesen Vertrag jederzeit kündigen, indem Sie Ihr Nutzerkonto löschen. Um Ihr Nutzerkonto zu löschen, reicht eine entsprechende Anfrage per E-Mail an yeswecan!cer.

8.3. Wir können diesen Vertrag mit einer Frist von zwei (2) Wochen schriftlich oder per E-Mail kündigen.

8.4. Nach Kündigung des Vertrages dürfen Sie die YES!APP nicht weiter nutzen.

8.5. Das Recht zur Kündigung aus wichtigem Grund bleibt unberührt

9. Schlussbestimmungen

9.1. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die gesetzlichen Vorschriften zur Beschränkung der Rechtswahl und zur Anwendbarkeit zwingender Vorschriften insbesondere

des Staates, in dem Sie Ihren gewöhnlichen Aufenthalt haben, bleiben unberührt.

9.2. Wenn Sie keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland oder in einem anderen EU-Mitgliedsstaat haben oder Sie Ihren festen Wohnsitz nach Wirksamwerden dieser AGB ins

EU-Ausland verlegt haben oder Ihr Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthaltsort zum Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist, ist ausschließlicher Gerichtsstand für sämtliche

Streitigkeiten aus diesem Vertrag der Sitz von yeswecan!cer.

9.3. Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Die Parteien

werden sich im Falle der Unwirksamkeit einer Regelung auf eine wirksame Regelung einigen, die – soweit rechtlich möglich – dem am Nächsten kommt, was die Vertragspartner gewollt

haben. Dasselbe gilt im Fall einer Regelungslücke.

9.4. Wir behalten uns vor, diese AGB während der Laufzeit des Vertrages mit Wirkung für die Zukunft zu ändern und anzupassen, soweit Ihnen eine solche Änderung zumutbar ist. Sie

werden rechtzeitig per E-Mail auf die Änderungen hingewiesen. Widersprechen Sie der Geltung der neuen AGB nicht innerhalb von sechs (6) Wochen nach deren Inkrafttreten, so gelten

die neuen AGB als von Ihnen akzeptiert. Wir werden Sie auf die Bedeutung der Sechs- Wochen-Frist und des Widerspruchs sowie die Rechtsfolgen des Schweigens gesondert in

geeigneter Form bei Beginn der Frist hinweisen.