Das Schicksal ist ein mieser Verräter

John Green, Hanser Verlag, 2012

Schon in Erscheinungsjahr wurde „Das Schicksal ist ein mieser Verräter“ als künftiger Klassiker gehandelt. Zwei Jahre später wurde es erfolgreich verfilmt (siehe Film-Tipps) und als Liebesgeschichte zweier junger Menschen, die Krebs haben, wird es bis auf lange Zeit ohne Vergleich bleiben Inhalt: Hazel Grace ist 16. Sie hat Krebs, aber keinen Bock auf Selbsthilfegruppen, bis sie genau dort Augustus trifft. Gemeinsam besuchen sie Hazels Lieblingsschriftsteller, der selbst sein Kind an die Krankheit verloren hat. Der Spiegel übertitelte seine Rezension kurzerhand „Empfehlungsschreiben“. Wir schließen uns nahtlos an. Spiegel-Rezension hier: https://bit.ly/2PSWxWT Ein Bezugshinweis findet sich unter dem Link.

Hier bestellen

Nach der Diagnose Krebs ist das Bedürfnis nach Aufklärung, Austausch und Orientierung besonders groß. Dies gilt vor allem dann, wenn es sich um seltene Tumorerkrankungen handelt oder um Behandlungen, die über die Standardtherapien hinausgehen. In Kooperation mit Tageszeitungen der Funke Medien und ausgewählten Kliniken veranstaltet yeswecan!cer.org die Informationsreihe YES!CON SPEZIAL. Top Krebs-Expert:innen informieren über neueste...
GGG_LunchTalks 2022
Anlässlich der Brain Tumour Awareness Week veranstaltet Gemeinsam gegen Glioblastom vom 31. Oktober bis 4. November eine Reihe an virtuellen Lunch-Talks für Glioblastom-Betroffene, Angehörige und Interessierte. Die kurzen Lunch-Talks zur Mittagspause sollen Betroffenen, ihren Angehörigen und Interessierten einen direkten Austausch mit unseren Expert*innen ermöglichen, auf ihre Bedürfnisse aufmerksam machen und wichtige Themen rund um das Glioblastom...
  Hol Dir das Goodie Bag und dazu wichtige Informationen und Inspiration für ein Leben mit Krebs . Auf der YES!CON 3.0 am 15. und 16.10.22 in München. Diese hochwertige Umhänge-Tasche von Lässig  ist lässig, robust und nachhaltig. So wie wir. Unser exklusives Geburtstagsgeschenk für die ersten Tausend Besucher der YES!CON in München, wo vor...