YES!WEEKLY #09 – Coronaimpfung bei Krebs

Eine wirklich gute Nachricht! In YES!WEEKLY #09 berichten wir darüber, dass und wie die am Montag, 8. Februar in Kraft getretene, überarbeitete Coronavirus-Impfverordnung des Bundes die Rechte von Krebspatient*innen deutlich stärkt. Krebspatient*innen und Menschen, deren Krebserkrankung weniger als fünf Jahre zurückliegt, sind in Gruppe 2 aufgerückt: Können nun also deutlich früher gegen COVID-19 geimpft werden.

Darüber hinaus wundern wir uns darüber, dass die Einführung der Elektronischen Patientenakte in Deutschland stockt. Wir haben nachgefragt bei Dr. Markus Müschenich, einem der führenden Experten für die Zukunft der Medizin: Zu den Chancen der Digitalisierung für unser Gesundheitssystem. Lernt zudem die Kampagne Gemeinsam gegen Glioblastom kennen. Und wie in jeder Ausgabe von YES!WEEKLY zuletzt schauen wir auf das Thema Krebs und Corona sowie auf den nächsten CALL-IN, in dieser Woche zu Coronaimpfung bei Krebs. Dies alles und noch viel mehr in der aktuellen Ausgabe des Newsletters von yeswecan!cer.

Ihr habt YES!WEEKLY noch nicht abonniert? Ihr könnt Euch hier für unseren kostenlosen Newsletter registrieren: Dann erhaltet Ihr jede Woche am Dienstagabend um Punkt 19 Uhr spannende Neuigkeiten und Geschichten rund um yeswecan!cer und das Thema Krebs per E-Mail.

#dubistnichtallein

Hunger, Aufregung, Liebe – vieles spüren wir in unserem Magen. Doch was passiert, wenn dieses wichtige Organ von Krebs befallen ist? Welche Therapiemöglichkeiten gibt es in welchem Stadium? Wann muss der Magen entfernt werden? Welche Folgen hat das für den Organismus und den Alltag? Darüber spricht Daniela Noack mit Prof. Dr. Guido Schumacher, Chefarzt der...
Die Behandlung von Krebserkrankungen des Nervensystems und insbesondere des Gehirns stellen eine große Herausforderung dar. Zum einen betrifft diese Erkrankung unsere „zentrale Schaltstelle“, das Gehirn. Zum anderen handelt es sich mitunter um eine der bösartigsten Krebserkrankungen des Menschen. Krebs im Kopf kann zudem fast alle Krebspatienten betreffen. So können im Krankheitsverlauf Brustkrebs, Hautkrebs, Lungenkrebs und...
Wenn ein Mitglied an Krebs erkrankt, wird die ganze Familie auf eine harte Belastungsprobe gestellt: Partner müssen allein die schwierige Neu-Organisation des Alltags meistern, Kinder mit Einschränkungen leben, alle große Verunsicherung und Verlustängste aushalten, ihre eigenen Bedürfnisse hintenan stellen. Wie lerne ich, in dieser Extremsituation meine Kräfte realistisch einzuschätzen? Wo bekomme ich psychologische, aber auch...