YES!WEEKLY #08 – Weltkrebstag 2021

Anlässlich des diesjährigen Weltkrebstages am 4. Februar 2021 beleuchten wir neueste Entwicklungen und vor allem Leitlinien in der internationalen Krebsforschung. Für YES!WEEKLY #08 haben wir nachgefragt bei Prof. Dr. Hagen Pfundner, Mitglied des Strategiekreises der Nationalen Dekade gegen Krebs (NDgK): Eine einmalige Initiative, die die Kräfte im Kampf gegen Krebs bündelt, um gemeinsam neue Krebserkrankungen zu verhindern und Betroffenen bessere und personalisierte Therapieoptionen zu ermöglichen. Und: Um Tabus aufzubrechen.

Zudem bleiben wir an den brandaktuellen Themen Krebs und Corona sowie Impfen bei Krebs dran. Und wie in jeder Ausgabe von YES!WEEKLY fassen wir die wichtigsten Fragen und Antworten unserer Expert*innen beim letzten CALL-IN zusammen, diesmal zur Patientenpartizipation. Sehr spannend ist darüber hinaus unter anderem das Interview mit Ulla Kock am Brink, die für „Showtime of my Life – Stars gegen Krebs“ vor einem Millionenpublikum die Hüllen fallengelassen hat, um Menschen zu motivieren, regelmäßig zur Krebsvorsorge zu gehen.

Ihr habt unseren kostenlosen Newsletter YES!WEEKLY noch nicht abonniert? Ihr könnt Euch hier für den Newsletter registrieren: Dann erhaltet Ihr jede Woche am Dienstagabend um Punkt 19 Uhr spannende Neuigkeiten und Geschichten rund um yeswecan!cer und das Thema Krebs per E-Mail.

#dubistnichtallein

yeswecan!cer und SAT.1 feiern das Leben und machen Mut – für ein Leben mit der Krankheit Krebs, die jede:r zweite in Deutschland lebende bekommt. Gemeinsam mit SAT.1 starten wir zum Weltkrebstag 2022 am 4. Februar 2022 die #MutMachWoche. Sieben Tage – von Freitag bis Freitag – erzählt SAT.1 in Magazinen, Reportagen und weiteren Programmen #MutMachGeschichten...
Anlässlich der #MutMachWoche gibt es von Montag, den 07. Februar bis Freitag, den 11. Februar täglich einen CALL-IN – wie gewohnt um 18 Uhr auf Facebook, YouTube und in der YES!APP. Die steigende Anzahl von Coronapatienten, die intensivmedizinisch versorgt werden müssen, bringt Krebszentren in Deutschland zunehmend an die Belastungsgrenze. Die Folgen für die Versorgung von...
Zum Abschluss der YES!CON 2.0 hat Christopher von Deylen alias Schiller Hoffnungen und Träume von Menschen aller Erdteile in Musik übersetzt – 
und damit nicht nur unseren Gefühlen in diesen schwierigen Zeiten Ausdruck verliehen, sondern auch ein Band zwischen uns Suchenden, Hoffenden und Träumenden geknüpft. Es ist genau diese Verbindung, die yeswecan!cer schaffen will: Rainbow...