Mut machen mit #Mutmachergeschichten – Martin Inderbitzins „MySurvivalStory“ Im Netz

Weil sie selbst aus „guten Geschichten“ Kraft dafür fanden, ihre eigenen Erfahrungen mit dem #Krebs voller #Mut und #Zuversicht anzugehen, sammelt ein Paar aus Zürich nun #Mutmacher-Geschichten. Interessanter Aspekt: Martin Inderbitzins Erfahrung, dass positive Geschichten Krebspatienten stärken können, soll nun auch wissenschaftlich überprüft werden! (http://bit.ly/2X3l7ny)

Martins eigene Geschichte ist schon kühn genug. Parallel zum Start seiner ersten Chemotherapie – er hatte Bauchspeicheldrüsenkrebs – meldete er sich spontan zu einem Marathon an – den er dann drei Monate später auch mitmachte. Ihm half bei der Konfrontation mit der Krankheit, dass der Arzt ihm bei der Diagnose beiläufig erzählte, wie einer seiner Patienten diesen Krebs bezwungen hat.

Seither sammeln er und seine Frau Mutmacher-Stories. «Meine Idee war, dass Krebspatienten bei ihrer Google-Suche nicht nur Zahlen finden, sondern persönliche Geschichten, die ihnen Mut machen» yeswecan!cer!

Wer sich einmal umsehen möchte: https://www.mysurvivalstory.org/new-page

Auf dem Instagram-Channel der Initiative können Betroffene auch ihre eigene Geschichte posten. https://www.instagram.com/mysurvivalstory/?hl=en

Hunger, Aufregung, Liebe – vieles spüren wir in unserem Magen. Doch was passiert, wenn dieses wichtige Organ von Krebs befallen ist? Welche Therapiemöglichkeiten gibt es in welchem Stadium? Wann muss der Magen entfernt werden? Welche Folgen hat das für den Organismus und den Alltag? Darüber spricht Daniela Noack mit Prof. Dr. Guido Schumacher, Chefarzt der...
Die Behandlung von Krebserkrankungen des Nervensystems und insbesondere des Gehirns stellen eine große Herausforderung dar. Zum einen betrifft diese Erkrankung unsere „zentrale Schaltstelle“, das Gehirn. Zum anderen handelt es sich mitunter um eine der bösartigsten Krebserkrankungen des Menschen. Krebs im Kopf kann zudem fast alle Krebspatienten betreffen. So können im Krankheitsverlauf Brustkrebs, Hautkrebs, Lungenkrebs und...
Wenn ein Mitglied an Krebs erkrankt, wird die ganze Familie auf eine harte Belastungsprobe gestellt: Partner müssen allein die schwierige Neu-Organisation des Alltags meistern, Kinder mit Einschränkungen leben, alle große Verunsicherung und Verlustängste aushalten, ihre eigenen Bedürfnisse hintenan stellen. Wie lerne ich, in dieser Extremsituation meine Kräfte realistisch einzuschätzen? Wo bekomme ich psychologische, aber auch...