TUMOR-FATIGUE: WENN DER KREBS MICH DAUERHAFT ERSCHÖPFT

70 bis 90 Prozent aller Krebspatienten erkranken im Laufe ihrer Behandlung oder danach an Tumor-Fatigue, bei ca. 30 Prozent hält die körperliche, geistige und seelische Erschöpfung sogar dauerhaft an. Wie finde ich heraus, wie stark ich mich belasten darf? Worauf sollte ich im Alltag achten? Welche Therapiemöglichkeiten gibt es? Über diese und weitere Fragen spricht unsere Moderatorin Julia Josten mit Dr. Jens Ulrich Rüffer, Onkologe und 1. Vorsitzender der Deutschen Fatigue Gesellschaft.

Eure Fragen. Unsere Expert*innen. Auf Facebook, YouTube und in der YES!APP.

Ihr konntet live nicht dabei sein? Kein Problem: Den CALL-IN vom Do 18.03.2021 könnt Ihr jederzeit in der YES!APP oder in unserem YouTube-Kanal anschauen.

Hunger, Aufregung, Liebe – vieles spüren wir in unserem Magen. Doch was passiert, wenn dieses wichtige Organ von Krebs befallen ist? Welche Therapiemöglichkeiten gibt es in welchem Stadium? Wann muss der Magen entfernt werden? Welche Folgen hat das für den Organismus und den Alltag? Darüber spricht Daniela Noack mit Prof. Dr. Guido Schumacher, Chefarzt der...
Die Behandlung von Krebserkrankungen des Nervensystems und insbesondere des Gehirns stellen eine große Herausforderung dar. Zum einen betrifft diese Erkrankung unsere „zentrale Schaltstelle“, das Gehirn. Zum anderen handelt es sich mitunter um eine der bösartigsten Krebserkrankungen des Menschen. Krebs im Kopf kann zudem fast alle Krebspatienten betreffen. So können im Krankheitsverlauf Brustkrebs, Hautkrebs, Lungenkrebs und...
Wenn ein Mitglied an Krebs erkrankt, wird die ganze Familie auf eine harte Belastungsprobe gestellt: Partner müssen allein die schwierige Neu-Organisation des Alltags meistern, Kinder mit Einschränkungen leben, alle große Verunsicherung und Verlustängste aushalten, ihre eigenen Bedürfnisse hintenan stellen. Wie lerne ich, in dieser Extremsituation meine Kräfte realistisch einzuschätzen? Wo bekomme ich psychologische, aber auch...