CALL-IN: WHY? Bin ich schuld an meinem Krebs?

Laut WHO könnte jede dritte Krebserkrankung durch eine gesunde Lebensweise vermieden werden. Heißt das im Umkehrschluss, dass ich schuld bin an meiner Erkrankung, wenn ich mich falsch ernährt, zu wenig bewegt, geraucht habe, mir zu viel Stress zugemutet habe? Oder nicht regelmäßig zur Früherkennung gegangen bin? Solche Fragen stellen sich viele Betroffene und belasten sich damit psychisch unter Umständen so stark, dass der Heilungsprozess erschwert wird. Warum spielt die Schuldfrage eine so große Rolle? Inwiefern ist sie für die Therapie hinderlich? Und wie geht man konstruktiv mit ihr um?

Über diese und weitere Fragen spricht Moderatorin Susanne Reimann mit der Psychoonkologin Dr. Martina Prinz-Zaiss.

Verpasst? Ihr findet den CALL-IN zum Thema: „WHY? Bin ich schuld an meinem Krebs?“ in gesamter Länge hier auf unserem YouTube-Kanal und in der YES!APP.

Zum Abschluss der YES!CON 2.0 hat Christopher von Deylen alias Schiller Hoffnungen und Träume von Menschen aller Erdteile in Musik übersetzt – 
und damit nicht nur unseren Gefühlen in diesen schwierigen Zeiten Ausdruck verliehen, sondern auch ein Band zwischen uns Suchenden, Hoffenden und Träumenden geknüpft. Es ist genau diese Verbindung, die yeswecan!cer schaffen will: Rainbow...
Jährlich erhalten etwa 60.0000 Männer in Deutschland die Diagnose Prostatakrebs. Bislang war die Chance auf Heilung vor allem in den frühen Stadien groß, jetzt eröffnet die Präzisionsmedizin neue Möglichkeiten. Welche Rolle spielen genetische Veränderungen im Tumor dabei? Was kann eine zielgerichtete Medikation bewirken? Für wen kommen genbasierte Therapien in Frage? Darüber spricht Susanne Reimann mit...
20211209_MutMachWoche mit Sat.1
Zusammen mit Sat.1 werden wir im Februar rund um den Weltkrebstag eine ganze Woche lang – vom 4. bis 11. Februar – Geschichten zum Thema „Leben mit Krebs“ erzählen, informieren und Betroffenen Mut machen. DANKE Daniel Rosemann, DANKE Marlene, DANKE Sat.1 !!  #dubistnichtallein