Watchlist

Scroll through a list of books, films and apps around cancer, which we find interesting and helpful. This is our team selection and it is a start to be continuously complemented. We look forward to your suggestions and ideas: [email protected].

Note: Purchase and download links are always optional sources without any commercial interest. 

There are no co-operations with any of the mentioned suppliers.

2022-Malibu-Roman
Malibu: Roman
Philipp Lutz, Querverlag, 2022

„Wenn wir hier die ganze Scheiße hinter uns haben, fliegen wir zusammen nach Malibu!“ – ein Versprechen, das sich Jonas und David, beide 17, auf der Onkologie-Station geben. Sie teilen nicht nur dasselbe Zimmer, sondern durchleben auch gemeinsam Höhen und Tiefen im Kampf gegen den Krebs. Eine intensive Freundschaft entsteht. „Hast du Wurzeln geschlagen oder Angst, mit deiner Hühnerbrust gegen meinen geilen Oberkörper abzukacken?“ Die beiden träumen sich immer wieder in unterschiedliche Situationen hinein und duellieren sich mit verrückten Wetteinsätzen, was auch die 20-jährige Krankenschwester Tanja zu spüren bekommt. Als Jonas entlassen wird und David im Krankenhaus zurückbleiben muss, erkennt Jonas schnell, dass er sein „früheres“ Leben nicht einfach wieder aufnehmen kann – zu viel hat sich verändert. Sein einziger Halt: Die Besuche bei David. „Beschreib mir bitte das Gefühl …“, eine Äußerung von David, die bei Jonas einen Automatismus in Gang setzt, der nicht mehr aufzuhalten ist. „Krass!“ Jetzt fehlt nur noch Malibu.

more text
2022-Sandra-Polli-Holstein-ausgekrebst-mitChancen,Checks,undCorona
ausgeKREBSt: mit Chancen, Checks und Corona
Sandra Polle Holstein, Glücksuniversum GmbH, 2022

Jeder wird an irgendeiner Stelle seines Lebens mit dem Thema Krebs konfrontiert. Zumindest entfernt kennt jeder einen Menschen, der von der Krankheit betroffen ist oder war. Die Darstellung der Krankheit in Film und Fernsehen ist oft nicht realistisch und Betroffene können sich nur schwer damit identifizieren. In „rumgeKREBSt mit Chemo, Charme und Schabernack“ erzählt die Autorin ihr Leben ab dem Tag, der alles veränderte. Wie sie mit 47 Jahren ahnungslos für einen Checkup, in die Klinik ging und nicht wieder nach Hause kam – Diagnose Krebs. Schreibend ließ sie ihr Leben Revue passieren, denn es half ihr durch diese schwere Zeit. Gespickt mit einer gesunden Portion Humor und ihrer Leidenschaft zum Leben. So schaffe sie es dem Krebs in den Hintern zu treten und nach gut sieben Monaten war sie krebsfrei. Ob es einen Grund hat, dass sie in ihrem zweiten Buch noch einmal auf das Thema Krebs eingeht? Wir sagen JA! JA zur Fortsetzung! Denn auch wenn sie das Glück auf ein Leben nach Krebs habt, hat sich Vieles verändert. Ihr Körper hat den Krebs überstanden, doch der Verstand und die Seele müssen erst lernen mit dem Geschehenen umzugehen. Auf dem Weg zurück in ein normales Leben, in dem die Haare länger, das Gesicht runder und die Nachsorgetermine zur Routine werden, kommt 2020. Eine neue Zeitrechnung. Ein besonders klingendes Jahr, welches mit dieser harmonischen Zahlenfolge ein außergewöhnliches Jahr zu werden scheint. Eben erst findet sich „Polli“ in ihrem Leben wieder zurecht, versteht, dass es nicht immer leicht ist, dem Alltag mit dem neue “ich“ zu begegnen und schon überschlagen sich die Ereignisse: Notoperation, Erdbeben, vielleicht Chance auf das Traumhaus – da spielt das Cancer- und Corona-Ding beinahe nur eine Nebenrolle – aber eben nur beinahe…

more text
brust-raus-Tanja-Buelter
BREAST OUT: How I beat cancer and stay ME in the process
Tanja Bülter, Lübbe, 2022

Die TV-Moderatorin Tanja Bülter ist 48 Jahre alt, als sie den Knoten in der Brust ertastet. Ein aggressiver Tumor, der sofort behandelt werden muss. Es beginnt die Achterbahnfahrt, die alle Krebspatienten kennen. Tanja schreibt sehr offen über ihre Gefühle und Ängste. Als erfahrene Journalistin beginnt sie aber auch zu recherchieren, um Antworten auf ihre vielen Fragen zu bekommen: Wie sage ich es den Kindern? Kann ich trotzdem weiterarbeiten? Fallen mir jetzt alle Haare aus? Was ist mit der Ernährung? Wo finde ich mentale Unterstützung? Ihre Interviews mit Experten verschiedenster Bereiche ergänzen die Schilderung des persönlichen Weges und machen „Brust raus“ zu einem wichtiges Ratgeber für Menschen in ähnlichen Situationen.

more text
Lets talk about Tod von David Roth
Let's talk about death: 50 questions about dying, death and burial
David Roth, Gütersloher Verlagshaus, 2021

Offen darüber reden: In „Let’s talk about Tod“ beantwortet David Roth einfühlsam die wichtigsten Fragen zu Sterben, Trauer und Bestattung

Bestatter David Roth ist davon überzeugt, dass es einen positiven Einfluss auf das Leben hat, sich hin und wieder mit dem Tod zu beschäftigten, anstatt die Augen davor zu verschließen und das Unabwendbare zu verdrängen. Mit seinem Buch liefert er daher sowohl einen praktischen Ratgeber als auch viele Gedankenanstöße. Im Trauerfall sind viele organisatorische Dinge zu klären, bei denen ein Bestatter hilft. David erklärt aber auch, warum es gut sein kann, beispielsweise den Toten selbst anzuziehen und am offenen Sarg zu sitzen. Er erinnert daran, dass Trauer eine Zeit sein kann, aus der man viel für sein weiteres Leben mitnimmt, und dass Liebe mit dem Tod nicht einfach aufhört. Das  ist ein quicklebendiges Buch für alle, die sich für das Thema Tod öffnen und mehr dazu wissen wollen.

more text
Sehnsucht nach Premantura: Der Krebs ist ein Scherentier im Seitwärtsgang Nives Kramberger
Longing for Premantura: The crab is a scissor animal in sideways gear
Nives Kramberger, neopubli GmbH, 2021

Es war einmal ein Land, das hieß Jugoslawien. Nives Kramberger erzählt mit erfrischender Leichtigkeit von der Sehnsucht nach ihren Wurzeln und der Heimat ihrer Vorfahren. Sie erschafft farbenfrohe Bilder von Menschen, Schicksalen, der bewegten Geschichte des Landes, der Weite des Meeres und der Salami ihrer Kindheit.  Am südlichsten Zipfel Istriens, im kristalklaren Blau der kroatischen Adria liegt das magische Kap Kamenjak. Ein ganzer Kosmos wird in ihren Erzählungen aus Premantura lebendig. Wo sie nicht nur dem Krebs, sondern auch einem Virus namens Corona begegnet. Die deutsch-slowenische Autorin schreibt sinnliche Geschichten über Familie, das Lächeln ihrer Mutter und über den Jug, den Süden und Südwind. Ein offenes, kraftvolles und sehr persönliches Buch.

more text
2Auflage3000Cover, Nella Rausch
Why doesn't anyone tell you this? - What cancer patients should know
Nella Rausch, Independently published, 2021

Ihre Krebsdiagnose ist ganz frisch?

Sie wissen nicht, wo Ihnen der Kopf steht?

Die Angst wird zu einem täglichen Begleiter?

 

Eine Krebsdiagnose ist für alle Neuland.
Von jetzt auf gleich kommen Dinge auf Sie und Ihre Angehörigen, Ihre Lieblingsmenschen zu, von denen Sie noch nie etwas gehört haben. Das Gefühl, von einer Hiobsbotschaft in die nächste geschubst zu werden ist allgegenwärtig.

Endlich mehr Klarheit.
Mit der 2. Auflage von „Warum sagt einem das denn niemand?“, gibt es endlich eine kompakte Zusammenfassung über all die Dinge, die jeder Patient wissen und beherzigen sollte. Das Gesundheitssystem ist ein großer Dschungel, in dem es sehr schwierig ist, zur rechten Zeit, die passenden Schalthebel umzulegen. Daher ist es besonders wichtig, sein Selbstmanagement in die eigenen Hände zu nehmen und damit den Weg für eine bessere im besten Falle erfolgreiche Therapie zu ebnen.

Angefangen beim richtigen Mindset, über die Abläufe auf einer Station. Also: Was brauche ich dringend, wenn ich zu einer Untersuchung gehe? Was sollte ich im Krankenzimmer beachten? Wie ist das mit den Transportkosten? Worauf muss ich achten, wenn ich mit den Versicherungen spreche? Welche Formalien muss ich einhalten? Welche Schnittstellen sind relevant? Und, und, und.

NEU in der 2. Auflage sind:
1. Informationen zu Reha und AHBs, Zuzahlungsbefreiung, zum Vereisen mit Krebs. Denn sogar während der Therapie ist das möglich und meist auch nötig. Was es dabei zu beachten gilt, erfahren Sie in diesem neu eingeführten Kapitel.
2. Der Bonus zum Thema Kommunikation. Dort geht die Autorin der Frage auf den Grund, wie man sich am besten verhält und was es zu vermeiden gilt.
3. Gibt es hinter jedem Kapitel Platz für die eigenen Notizen und Gedanken.

Die Autorin Nella Rausch hat all das selbst erlebt, als sie Ende 2015 an einem Non-Hodgkin-Lymphom erkrankte und sich 2017 auch noch einer Stammzelltransplantation unterzeihen musste. Und vor allem hat sie erlebt, wie sie diese ganzen Fragen nahezu überrollt haben, denn ganz nebenbei ging es ja noch darum, gesund zu werden. Viele Patienten haben sich bereits im Krankenzimmer bei ihr Rat geholt. Sie wurde zu einer Art Anlaufstelle. Sie hat sich darüber viel Wissen angeeignet, das man so in keinem Buch findet.

Nella Rausch sagt:
„Von einem Tag auf den anderen hatte ich einen neuen Job: Patientin. Genauer Krebspatientin. Ganz ohne Bewerbung, ich hatte diesen Job nicht gewollt, aber es zeigte sich nach den ersten Tagen der Schockstarre: Ich muss mich mit allem, was ich habe, einbringen.

Eigentlich war ich Projektleiterin in einem großen Unternehmen und hatte mir gerade meine Prokura erkämpft. Ich war das, was man eine „Businessfrau“ nennt. Der dunkelblaue Hosenanzug war meine Uniform. Und den sollte ich nun gegen ein Nachthemd tauschen?

Die Diagnose Non-Hodgkin-Lymphom (Ende 2015) riss mich aus dem vertrauten Arbeitsumfeld und aus den Träumen, die man als Frau Ende 40, Mutter von drei Kindern, so hat.

Es fehlte an allen Ecken und Enden an Hilfe-stellungen, die einzelnen Abläufe besser zu verstehen, lesen zu können und eventuell sogar selbst Impulse zu geben. Nirgendwo gab es die zentrale Stelle für Fragen, oder besser, die passenden Antworten.

Früh kam ich zu der Erkenntnis: Wer sich nur auf die Ärzteschaft, das Behandlungsschema und das System verlässt, ist reichlich verloren.“

Dieser „Guide“ ist ein unverzichtbarer Ratgeber und war mehr als überfällig für alle diejenigen, die sich verloren fühlen und es besser machen möchten.

Das „Mindset mit 15-Punkteplan“ ist anwendbar auf alle schwerwiegenden, lebensverändernden, chronischen und lebensbedrohlichen Erkrankungen und wendet sich sowohl an Betroffene als auch an Angehörige.

more text
Shila Driesch, Die Mutlöwin, Buch
The Mutlöwin - The pursuit of life
Shila Driesch, 2021

Angsthasen – Shila hat sich das Wort geschnappt und ins Positive gerückt, indem sie die Mutlöwin erfand und sich selbst damit neu. Als Shila krebskrank war, saß ihr die Angst tief im Nacken, die oft größer ist als der Mut. Zukunftsangst, die Angst vor dem möglichen Tod. Angst hält einen oft zurück und vergeudet das Potenzial. Shila allerdings fasste den Mut und wollte LEBEN! In sieben mutigen Schritten schaffte sie es dem Angsthasen zu entkommen und zu einer Mutlöwin zu werden. In diesem Buch findest du einen Wegweiser zum Streben nach Leben und wie du deine innere Mutlöwin weckst.

more text
rumgeKREBST, Sandra Polli Holstein, Buch
rumgeKREBSt: with chemo, charm and mischief
Sandra Polli Holstein, Marion Glück Verlag, 2021

Ihr Leben läuft nach Plan – besser noch: Polli lebt ihre Träume. Als Mädchen vom Lande schafft sie es auf die Musicalbühne, trifft dort den Mann ihres Lebens und verliert ihn kurz darauf aus den Augen. 20 Jahre später: Polli ist verheiratet, beruflich erfolgreich, Mutter eines Sohnes und dann kommt der Tag, der alles verändert. Ahnungslos für einen Check-up in der Klinik, kommt sie nicht wieder nach Hause. Stattdessen erhält die quirlige Frau die Schockdiagnose Krebs. Von Anfang an erzählt sie ganz offen über ihre Erlebnisse, Gefühle, Therapie und den manchmal ziemlich verrückten Krankenhaus-, Behörden- und Versicherungswahnsinn. Immer mit einem zwinkernden Auge und ihrer großen Leidenschaft zum Leben. Begleite Polli auf ihrer Reise durch die Krebsachterbahnfahrt der Gefühle und nimm den ein oder anderen Geheimtipp mit in dein Leben. Denn es gibt ein Leben vor und mit etwas Glück auch nach dem Krebs.

more text
wie-ich-mich-ins-leben-zurueck-gekaempft-habe-314563462
How I fought my way back into life
Fynn Born, Vio tolino media, 2021

Flynn ist 13 Jahre alt und 2018 an einem Hirntumor erkrankt. Er schreibt über seine Krankheitsgeschichte und wie er trotzdem seinen Lebensmut nie verloren hat. Offen erzählt er von den Höhen und Tiefen sowie den großen Schicksalsschlägen, die ihm widerfuhren. Mit seiner Geschichte möchte er anderen eine Freude machen und vor allem Betroffene motivieren und unterstützen.

more text
Eine von Acht, Martina Racz
One of Eight - My Life with Breast Cancer
Martina Racz, Verlag am Rande, 2021

Es war wohl eine der schlimmsten Nachrichten in ihrem Leben. Martina Racz, Mutter, bekam mit 40 Jahren ihre Brustkrebsdiagnose und es hat ihre gesamte Welt völlig erschüttert. Mit der Diagnose traten viele Herausforderungen in ihr Leben sowie tausende Fragen. In diesem Buch begleitest du Martina durch ihre Krebsdiagnose bis zum heutigen Tag. Sie teilt nicht nur ihre Erfahrungen mit uns, sondern auch was sie daraus lernte. Es ist eine Reise durch Martinas Leben, welches zeigt worauf es wirklich ankommt.

more text

Hanne – Film

DE 2018, 88 min, FSK 0

As if entering retirement age wasn't hard enough for Hanne (Iris Berben), findet On the very first day of retirement, a routine blood test reveals abnormalities: suspected leukemia. Between panic about being close to the end and unbridled lust for life, Hanne now has to wait a weekend for the final diagnosis.

Iris Berben received a Grimme Award for her acting performance in the role of Hanne. The NDR feature film will be broadcast on arte on 28.06.2021 and will be available until 27.07.2021 in the ARTE Media Library be found.

Cover Annas Blut, Annette Mertens, Simon Verlag f. Bibliothekswissenschaften, 2021
Anna's blood - Anyone can sail with the wind
Annette Mertens, Simon Verlag f. Bibliothekswissenschaften, 2021

Annas Blut ist ein Roman über eine Krebserkrankung – er beginnt mit einer Krankheit und erzählt vom Gesundwerden.

Anna ist erfolgreich, beliebt und lebenslustig. Als sie die Diagnose Blutkrebs erhält, muss sie für mehrere Wochen ins Krankenhaus. Anna überlebt die lebensnotwendige Knochenmarktransplantation, doch danach ist alles anders. Ihr zerstörtes Immunsystem macht ihr einen Strich durch ihr bisheriges Leben und sie muss sich von anderen Menschen isolieren. Doch Anna gibt nicht auf und kämpft sich zurück in ein gesundes, zufriedenes Leben.

Gefühlvoll, spannend und informativ nimmt dieser Roman den Leser mit auf Annas Weg aus einer Lebenskrise.

Annette Mertens durchlebte in 2011 selbst eine Knochenmarktransplantation und schrieb Jahre später diese fiktionale Geschichte, die nicht ihre eigene, aber geprägt ist von dem eigenen Erleben dieser Krankheitsbewältigung.

more text
The YES!APP

The YES!APP helps cancer patients to exchange information with other affected persons at any time and from anywhere or to find the appropriate self-help group in the vicinity. It promotes dialog, exchange of information and experience among patients and their relatives and thus aims to help people help themselves. Fast, direct, effective and person-to-person.

Buch Rosarotes Glück von Susan Sideropoulos Watchlist - 2021
Pink happiness - Put on your rose-colored glasses!
Susan Sideropoulos, Gräfe und Unzer Verlag GmbH, 2021

Nimm doch die rosarote Brille ab! Bestimmt kennt jeder diesen altbekannten Spruch.

Susan Sideropoulos, Schauspielerin, Moderatorin, Ehefrau und zweifache Mutter hat diesen Satz für sich umgekehrt und zu Ihrem Lebensmotto erklärt: „Setz doch mal die rosarote Brille auf!“ Und zwar ganz bewusst. Susan hat selbst schwere Schicksalsmomente erleben müssen. Zum einen hat sie, mit jungen 16 Jahren, ihre Mutter an Krebs verloren, zum anderen ist einer ihrer größten Träume, in einer TV-Serie die Hauptrolle zu spielen, unerwartet zerbrochen. In diesem Buch zeigt sie uns, dass wir entscheiden können, aus welchem Blickwinkel wir die Welt betrachten wollen.  Susan beschreibt mit mitreißendem Enthusiasmus, lockerem Ton und Aufrichtigkeit, wie sie sich täglich für das Glücklichsein entscheidet. Sie legt dar, das schwere Zeiten nicht so hoffnungslos sein müssen, wie sie zuerst erscheinen, sondern sich oft dahinter auch eine verborgene offene Tür finden kann. Sie inspiriert dazu, aus der Komfortzone herauszugehen, aus schweren Situationen zu lernen und diese so in persönliche Stärken umzuwandeln.

Solch einen bewegenden Moment der Inspiration hat sie selbst bei der YES!CON erlebt, wo ihr der Mut und die Offenheit der Teilnehmer über ihre schweren Krebskankheiten zu sprechen, sehr bewegt und ihr wieder deutlich gemacht hat, dass Mut zum Leben immer möglich ist. Perspektivwechsel verändern Realität. Über dieses tiefgreifende Erlebnis spricht sie auch in ihrem Buch ROSAROTES GLÜCK!

more text
Head up, chest out!
Susanne Reinker, Ullstein Leben, 2019

„Kopf hoch, Brust raus!“ ist ein neuer Mutmacher von Susanne Reinker für alle Krebsneulinge. Denn alle machen wir die Erfahrung, dass niemand auf einen Anschlag böser Zellen vorbereitet ist. Wie auch? Jede Diagnose ist anders, entsprechend unterschiedlich sind die jeweiligen Behandlungsmöglichkeiten, die sich noch dazu permanent rasant weiterentwickeln. Ganz anders die Alltagsprobleme bei einer Erkrankung: Denn die bleiben (leider) immer dieselben, während sich die medizinische Seite ständig ändert. Und sie überfallen unweigerlich jeden Krebsneuling, ganz egal, an welcher Körperstelle es ihn oder sie erwischt hat: Finanznöte und Beziehungsstress, Nebenwirkungsgeisterbahn und Nachwirkungsblues, Angstmacher und Schamgefühle, maulfaule Ärzte und hilflose Helfer.

Susanne Reinker ist selbst Krebs-Veteranin. Sie dreht den Spieß um und schreibt darüber „Was wir im Umgang mit Krebs alles RICHTIG machen können“. Das Buch hält für nahezu jede Situation nach der Diagnose Krebs wertvolle, erfahrungsgesättigte Tipps bereit. In 36 kurzen Kapiteln von A wie „Arzt“, über E wie „Erste-Hilfe-Maßnahmen“ und K wie „Krankenhausbesucher“ bis hin zu Z wie „Zweitmeinung“ erklärt sie herzerfrischend schnörkellos, wie ein neuer Alltag mit dem Krebs funktioniert. Offen und direkt bildet sie die neuen Lebensumstände von Erkrankten und deren Umfeld ab und holt den Krebs entschlossen aus der Horror-Ecke – dank einer satten Prise Humor. Das Buch ist ein Mut- und Muntermacher, der Betroffenen zeigt, wie es gut geht: Weg von der Panik, hin zum Pragmatismus.

Achtung: Gerade ist „Kopf hoch, Brust raus!“, gelesen von Theater- und Fernsehschauspielerin Friederike Wagner,  auch als Hörbuch erschienen. Exklusiv für Freunde von yeswecan!cer kann das Hörbuch ab sofort in einer MP3-Fassung here kostenlos heruntergeladen werden. Freiwillige Spenden sind willkommen, sie gehen ohne Abzüge zu yeswecan!cer.

Cover mit freundlicher Genehmigung von Ullstein und zero-media.net, München.

more text
My Therapy
Category: Health

This app is your health assistant: It reminds you of medications, measurements and activities and helps you document values, symptoms and therapy progress. MyTherapy was developed in collaboration with doctors and physicians in private practice.

mika
Diary app for people with cancer

The MIKA app, developed in collaboration with #Charité Berlin, #University Hospital Leipzig and #NCT Heidelberg, accompanies #cancer patients during therapy. The #self-tracking of #symptoms and #health status has a positive effect on the course of treatment, according to studies by a US oncologist.

Health Food
Category: Health

A varied and balanced diet is important - also and especially for cancer patients. Together with Eckart Witzigmann and other top Munich chefs, the Tumor Center Munich presents healthy recipes to try. The recipes can also be read aloud via audio playback.

Headspace - Guided Meditation and Mindfulness
Meditation app

Teaches meditation and mindfulness in just a few minutes a day. Mental training helps with stress and anxiety, promotes concentration, focus and sleep.

The magic tree

How do I explain to my child that I have cancer? This app from the "Association Help for Children of Parents with Cancer" provides answers to difficult questions in a playful way. Suitable for children between 3 and 10 years.

Child welfare - film

GB 2017, 106 min, FSK 0

Directed by Richard Eyre. Starring: Emma Thompson, Fion Whitehead, Stanley Tucci. Theatrical release: August 2018.

Set in England, the plot follows a real case. A 17-year-old boy has #cancer, a blood transfusion could save his life. But he himself and his parents are Jehovah's Witnesses. Their religion does not allow such treatment for ethical reasons. Emma Thompson as a judge is now to decide for the minor. She visits him in the hospital. The conversation with him and the confrontation with his convictions touch her privately as well. How will she decide in court?

Chasing Life – Series

USA 2014 – 2015, FSK 12

The series centers on 24-year-old April, a smart and quick-witted aspiring journalist at a Boston newspaper who is trying to impress her ruthless editor-in-chief. When she's not looking for the next headline, April is struggling to balance her ambitious career with her family - as there's her widowed mother, her rebellious little sister Brenna, and her warm grandmother. Just when everything seemed perfect at work, at home and in love (with colleague Dominic), April gets the devastating news that she has leukemia. 34 episodes in 2 seasons.

Love Story – film

USA 1970, 96 min, FSK 12

Directed by Arthur Hiller. Starring Ali MacGraw and Ryan O'Neal.

A rebellious student, a talented musician - and cancer. A film that moves to tears - and one of the most successful films of its time. Oliver Barrett falls in love with Jenny Cavalleri, whom he met in the college library. The two marry, although Oliver's father opposes the relationship, because Jenny does not fit into the image of the privileged family. When Oliver earns their first money, they both want a child. But Jenny does not become pregnant. She visits a doctor and learns that she has blood cancer. Oliver overcomes himself and asks his father for money, without telling him that he needs it for Jenny's therapy.

The C Word Movie – Docu

USA 2016, 92 min, FSK 12

Director Meghan O'Hara, who also worked as a producer on the Michael Moore films "Fahrenheit 9/11" and "Bowling for Columbine," made her film after she herself was diagnosed with breast cancer. In it, she documents the life of French doctor David Servan-Schreiber, who lived with a brain tumor for nearly 20 years. He was convinced that four measures helped keep cancer at bay: Healthy eating, exercise, stress management and avoiding pollutants. O'Hara's 2016 documentary thrives on its highly personal perspective and fact-filled mix of interviews, recordings of Servan-Schreiber's appearances.

PS I love you

USA 2007, 121 min, FSK 0

Directed by Richard LaGravenese and starring Hilary Swank and Gerard Butler.

Gerry and Holly live a normal everyday life as a married couple, they argue and make up again. But then Gerry dies of a brain tumor. For Holly, a world collapses. Some time later, on her 30th birthday, she receives a letter. It will be the first of 12 letters Gerry wrote for her before his death and left in different places to accompany her to a new life without him. Imaginative and with much care, he has planned many small events for it, which Holly now experiences, with friends, her mother or all alone.

The second voice - diagnosis ovarian cancer

DE 2010, 35 min, film-Docu

Rarely and often diagnosed too late, ovarian cancer affects around 8,000 women every year. In this documentary, four affected women tell how their lives have changed with the disease. One of them is Carolin Masur, singer and daughter of conductor Kurt Masur, who contracted the disease in 2005 at the age of 38. After her treatment was successfully completed, she realized that she had changed. Not only her voice, but also her self-esteem have matured. Prof. Dr. Jalid Sehouli (Charité Berlin), at whose suggestion the film was made, vividly adds medical facts to the documentary. Watch it on YouTube.

So much time - film

DE 2018, 100 min, FSK 6

A film about music, friendship and the question of how to use one's life time wisely. In "So Much Time" Jan Josef Liefers plays an old rocker who takes his #cancer diagnosis as an opportunity to make up for a mistake. He gets his old band "Bochums Steine" together to rock the stage once again. For Liefers, it's not the first time he's slipped into the role of a cancer patient ("Knockin' on Heavens Door"). But something has changed, as he reveals in an interview: "Today I'm standing somewhere else and, in purely mathematical terms, I'm closer to the end of my life than to the beginning. So the question of how do I spend my lifetime takes on a different urgency. Do I have to do everything just because it promises fame or money?" One thing is certain: "So Much Time" is also time well spent for moviegoers.

The best comes at the end - Film

USA 2007, 93 min, FSK 0

Directed by Rob Reiner (The Wolf of Wall Street, Harry and Sally) Starring: Jack Nicholson and Morgan Freeman.

Cancer is an equalizer, that's the initial lesson of the film, which addresses the inevitability of finite life in a way that is as amusing as it is contemplative. A car mechanic and a wealthy businessman share a hospital room in a cancer ward. Both have only a short time to live. In this exceptional situation, they are suddenly very much alike: they have not yet come to terms with themselves and want to check off a few more items on their life's wish list. And so they embark on a journey together. Reference note under the link.

On My Sister's Life - Film

USA 2009, 109 min, FSK 12

Director: Nick Cassavetes Actors: Jason Patric, Cameron Diaz, Sofia Vassilieva, Abigail Breslin, Alec Baldwin.

When Brian and Sara Fitzgerald learn that their two-year-old daughter Kate has leukemia, they make an unconventional decision. They decide to have a child genetically matched to Kate so she can step in as a donor for her big sister. Everything goes according to plan until Anna, now 11 years old, is asked to sacrifice one of her kidneys. Too much for the little girl, who has already had to serve too many times. She gets a lawyer and pleads for self-determination over her body. 
The film adaptation of Jodi Picoult's bestseller of the same name chooses a different ending. Both have their justification.

Diagnosis cancer - What helps - Reportage

QUARKS - Magazine / WDR Media Library

A cancer diagnosis is first of all associated with questions for those affected themselves as well as for their immediate family and friends. Anyone who is diagnosed with cancer needs answers and navigation. But family and friends also need to develop strategies to navigate the new situation. The program highlights many aspects, from how to confront a medical diagnosis as a #cancer patient to the elementary consideration of: what treatment is right? And who can advise me? The fact that everyone today is looking for answers on the Internet is also classified. The two protagonists, who as sufferers shed light on their view of things, help to bring the disease out of the taboo zone. "Anything you say is better than nothing," is one of the insights this article provides. Among lots of good information. The program from 13.11.2018 in the WDR media library at the link below.

Fate is a lousy traitor - film

USA 2014, 126 min, FSK 6

Hazel has thyroid cancer, and although she's only 16, she knows she's going to die soon. When she meets Gus at the support group she hates, she initially keeps him at arm's length. But then love strikes mercilessly. Gus also has cancer, and so the two find each other in the face of their equally hopeless situation. Together they travel to Amsterdam to meet a writer whom Hazel highly admires. Hazel is disappointed by the encounter. Only when Gus dies does her view turn. The film adaptation of John Green's order is, like the book, highly recommended. Trailer and film review here. #ywc movie tip: Fate is a rotten traitor Like the book, a classic, from the release of the trailer. This story of two teenagers with cancer is moving, exhilarating, and, for all its pain, encouraging.

After Life - Series

GB 2019, 2 seasons of 6 episodes, Netflix

Tony is a local editor. The trivialities of his everyday life get completely out of hand when his wife dies of cancer. Again and again, he watches scenes from the video diary she left him. She wanted to encourage him to continue living his life looking forward, but he has no desire to do so at all. What drives him lately: Telling everyone only the truth. He simply has nothing more to lose for himself. And if it weren't for his dog - he'd already be gone. Sounds sad? Then watch the series and you'll see: It works - differently than expected. An encouraging story. Subtle, sensitive and top cast, Ricky Gervais directed and stars. Watch it on Netflix.

Moving on - After the loss of a loved one
Christiane zu Salm, Goldmann Verlag, 2016

Einen Menschen zu verlieren, verändert das Leben. Doch es fällt den meisten Menschen schwer, darüber zu sprechen. Dem Trauernden stehen die eigenen Gefühle im Weg, den Menschen, die ihnen nahestehen, fehlen oft der Mut – oder die Worte, sich helfend zur Seite zu stellen. Tod und Trauer sind in unserer Gesellschaft noch immer ein Tabu-Thema. Christiane zu Salm, die selbst als Kind ihren Bruder verlor und ausgebildete Sterbebegleiterin ist, hat Menschen getroffen, die einen Weg gefunden haben, nach vorn zu blicken. Ein, Buch, das auf ungewöhnliche Weise Mut ausspricht. Lesenswert hierzu: Ein Spiegel-Interview mit Christiane zu Salm aus dem Erscheinungsjahr 2016.

more text
We need to talk, doctor! - What makes doctors tick and what patients need
Dr. med. Yael Adler, Droemer HC, 2020

Sprechen Sie Arzt? Das neue Buch der Bestsellerautorin und „Patientenversteherin“ Yael Adler nimmt die oft schwierige Kommunikation unter die Lupe.
Arzt und Patient – diese Beziehung ist wichtig, oft sogar lebenswichtig. Leider steckt sie in der Krise. Mangelnde Empathie und Zuwendung führen bei Patienten zu Frust und Zweifel und behindern Therapieerfolge.
Yael Adler zeigt pointiert und anhand anschaulicher Fallgeschichten, welche Typen von Ärzten und Patienten es gibt, wie beide ticken und welche Rollen sie jeweils in der Arzt-Patient-Beziehung spielen. In ihrem neuen Buch verrät Yael Adler, wie eine echte respektvolle Kommunikation zwischen beiden gelingen kann. Denn nur wenn der Arzt uns wirklich zuhört und auch wir besser verstehen, was er uns sagen will, können Arzt und Patient zu einem richtig starken Team werden. Ein Team, das auch die schweren Momente einer Krankheit erfolgreich meistern kann; und zwar im vertrauensvollen Miteinander.
Mit praktischen Checklisten und guten Tipps!
Wir empfehlen hier auch unser Call-In vom 19.11.2020 zum Thema „Wir müssen reden!“, in dem Dr. med. Yael Adler gemeinsam mit Prof. Dr. Jalid Sehouli über die Kommunikation von Arzt und Patient diskutiert.

more text
hey you! Cancer - My journey through the crisis to learn to fly
Wiebke Riekenberg, 2020

Wiebke Riekenberg hat ihre Brustkrebsdiagnose als Weckruf und Wendepunkt erlebt, der sie in ein bewussteres Leben geführt hat. Die Pädagogin, Malerin und selbsternannte Herzensbotschafterin beschreibt den Weg von der Diagnose über die Therapie als eine Reise hin zu sich selbst. Neben Schilderungen ihrer persönlichen Erfahrungen schreibt sie von den seelischen Ursachen der Krankheit und erläutert Strategien wie Selbstfürsorge, Meditation, Affirmation und Achtsamkeit.

more text
When an encounter changes everything - doctors tell stories
Michael Lohmann & Jens Ulrich Rüffer, atp Verlag, 2020

25 Ärzt*innen unterschiedlicher Fachrichtungen erzählen von Begegnungen mit Patient*innen, die sie selbst und vor allem ihre Sicht auf die Medizin verändert haben: Sie haben erfahren, dass ihre Arbeit nicht nur aus der tiefen Kenntnis der Medizin und deren konkreter Anwendung besteht, sondern auch erlebt, dass eine gut funktionierende Beziehung zu Patient*innen mindestens ebenso wichtig ist. Dabei wird deutlich, was hinter der weißen Wand der Medizin los ist: Wie die Menschen im weißen Kittel ticken, was sie bewegt – und was sie von ihren Patient*innen lernen.

more text
JuliusTigerHeart - Giving up is not an option
Melissa Scholten, Klartext, 2020

Wozu entschließt du dich, wenn das Leben deines Kindes bedroht ist und du Entscheidungen treffen musst, die du eigentlich nicht treffen möchtest?

Melissa Scholten musste solche Entscheidungen treffen. Bei ihrem Sohn Julius wurde mit vier Jahren ein Tumor im Brustraum diagnostiziert. Fast auf den Tag genau vier Jahre später verlor ihr Sohn den Kampf gegen die Krankheit.

In ihrem Buch erzählt Melissa Scholten, wie der Krebs ihre kleine heile Welt auf den Kopf stellte. Sie erzählt von der großen Angst, die diese Diagnose mit sich bringt, von der Verzweiflung und ihrer unendlichen Wut auf die Krankheit und das Schicksal. Aber sie berichtet auch von vielen schönen Momenten mit ihrem Sohn, die es auch nach der Diagnose gab. Melissa Scholten lässt den Leser teilhaben an ihrem schweren Weg, geprägt von einer Achterbahnfahrt aus ständiger Angst und Hoffnung.

more text
The future after Corona
Matthias Horx, Econ Verlag, 2020

Krisen verändern die Welt. Unsere Vorfahren haben sich stets auf neue Umwelten, andere Bedingungen eingestellt. Deshalb hat unsere Spezies den Planeten erobert. Jetzt erfahren wir selbst eine Krise, die alles erschüttert und mitten in unser Leben eingreift. Das Virus verändert unseren Alltag, unsere Kommunikationsformen, die Art, wie wir arbeiten, fühlen und denken. Die Krise fungiert auch wie ein großer Spiegel, in dem wir uns selbst erkennen.

Wie die Corona-Krise die Gesellschaft, unser Denken und unser Handeln verändert: Das analysiert der Zukunftsforscher Matthias Horx, der sich möglichen Auswirkungen der Corona-Krise stellt. Wie ändert sich die Gesellschaft? Wie reagieren Individuen, Staaten, Familien, Unternehmen auf die Herausforderung? Statt einer Pro-Gnose übt Horx mit seinen Lesern die Re-Gnose, die Selbst-Veränderung durch rückblickende Vorausschau – und kommt damit zu überraschenden Ergebnissen. Ein spannendes, lesenswertes Buch. Erschienen im Mai 2020: Schon jetzt ein Bestseller.

more text
Your pink thread - help into a cancer-free life
Britta Bürgers, 2020

Britta Bürgers ist 28 als sie ihren Mann an Krebs verliert. 9 Jahre später erfährt sie „Es sieht nicht gut aus – Sie haben Brustkrebs mit nur 40%iger Überlebenschance“.  Für die zweifache Mutter gibt es nur einen Weg: LEBEN! Das heißt für Britta Bürgers nicht in Angst und Hilflosigkeit erstarren, sondern sich intensiv mit der Erkrankung zu beschäftigen, sich informieren. Sie wird Fachfrau und schreibt ihr erstes Buch, lässt all ihre Erfahrungen und ihr Wissen als Ganzheits- sowie Ayurvedatherapeutin mit einfließen. Entstanden ist so „Dein Rosaroter Faden – Ein Therapeut für die Tasche“. Ein Mitmacher*innen Buch, das auf viele Fragen Antworten gibt, ein Taschenbuch, das wir empfehlen können.

more text
Not alone on white ground - A companion for women with breast cancer
Antje Vorndran, 2020

Antje ist 38, als sie aus heiterem Himmel die Diagnose Brustkrebs bekommt. Es folgt das Komplettprogramm aus Chemo, Operation und Bestrahlungen. Doch wie die meisten Krebspatient*innen erlebt auch Antje den seelischen Umgang mit der Erkrankung und ihren vielfältigen Auswirkungen als echte Herausforderung. Aus ihren Erfahrungen heraus hat die ein Buch als Wegbegleiter für Frauen mit Brustkrebs konzipiert: Mit Texten, Anleitungen zum Selbst-Coaching, DIY-Ideen und Körperübungen, die Frauen besser durch die Therapie bringen sollen. Das alles in ganz persönlicher Ansprache: „Es war mein Anliegen, ein Buch zusammenzustellen, das es Dir ermöglicht, auch mit den behandlungsbedingt begrenzten Ressourcen und Energien selbstbestimmt an der Betrachtung und Verarbeitung deiner Erlebnisse rund um die Erkrankung mitzuwirken“.

more text
There is a spear in my heart
Anja Caspary, Ullstein Paperback, 2020

Als Anja Caspary die Diagnose Brustkrebs erhält, ist der Schock zunächst riesig. Statt sich mit der Frage nach dem Warum aufzuhalten oder die Krankheit zu verschweigen, nimmt sie ihr Schicksal selbstbewusst in die Hand. Sie spricht frei und ohne Tabus über ihr Leben mit dem Krebs und trifft unkonventionelle Entscheidungen – auch gegen den Rat der Ärzte, aber immer mit der 100-prozentigen Unterstützung von Hagen, ihrer großen Liebe seit mehr als 20 Jahren. Dann erkrankt Hagen schwer. In ihrem bewegenden Buch schreibt Anja Caspary darüber, dass ein Leben auch angesichts existentieller Verluste möglich ist. Und darüber, dass eine Liebe auch den Tod überdauern kann.

Anja Caspary, langjährige Moderatorin von radioeins (rbb), ist seit August 2015 Musikchefin des Programms. Ihr Mann war der Musiker (»Die Ärzte«) und Musikredakteur (Tip) Hagen Liebing, der im September 2016 mit nur 55 Jahren an einem Hirntumor starb.

more text
Days like dogs
Ruth Schweikert, S. Fischer Verlag, 2019

Wie viel ist (m)ein Leben wert? Die in Zürich lebende Autorin und Theaterschriftstellerin Ruth Schweikert zögert nicht, unbequeme Fragen zu stellen. Als sie 2016 an Brustkrebs erkrankt, ist ihr bewusst, dass es durchaus einen Unterschied macht, ob man in der Schweiz beziehungsweise Europa erkrankt, oder an einem Ort der Welt, in dem das einzelne Menschenleben nicht so viel wert ist. Und es stimmt sie auch nachdenklich, dass Krankheit oft einen moralischen Faktor in sich trägt (gute vs. böse Tumore…, warum erkrankt gerade dieser und kein anderer Mensch?…) Ein Buch, das eine sehr ehrliche und wache Auseinandersetzung mit der Erfahrung an Krebs erkrankt zu sein spiegelt und dabei auch die ganz unmittelbaren Erfahrungen wie Scham und eine zuvor ungekannte Form von Verletzlichkeit nacherzählt. Sehr spannend dazu ihr Interview mit Deutschlandradio.

more text
The best summer of our lives
Michelle Spillner, Aedo, 2019

„Plötzlich darf man alles“ – Michelle Spillners Resumee nach der Krebsdiagnose macht deutlich, dass sie die Karten neu gemischt hat. Das Wortspiel sei erlaubt, denn die ehemalige Zeitungsredakteurin hat ein ungewöhnliches Hobby. Als professionelle Zauberkünstlerin – für ihre Kartentricks vielfach ausgezeichnet – fand Michelle Spillner auf der Bühne ihre Bestimmung. Damit nicht genug: gerade erschien ihr erstes Buch. In „Der beste Sommer unseres Lebens: Überleben ist erst der Anfang!“ gewährt die Journalistin Einblicke in die Welt derer, die plötzlich den Krebs in ihrem Leben wissen. Es erzählt von einer besonderen Freundschaft unter vier Frauen, sich nach überstandener Krebstherapie in einer Reha-Kur begegnen und sich gegenseitig bestärken, ihr Leben neu anzunehmen. Dafür wagen sie mit Mut und Übermut Tabus zu brechen und so zu sein, wie SIE es wollen. Es ist auch Spillners eigene Geschichte, die sie hier niederschrieb – ein Buch, das Mut macht, die Krise als Chance zu begreifen.

more text
You are my medicine!
Marlene Bierwirth, Eden Books, 2019

Marlene ist 18 Jahre alt und auf der Überholspur: Abi, Jobben, vielleicht in eine WG ziehen, studieren – nur was? Das sind die Fragen, die sie beschäftigen. Bis ihr Leben von einem auf den anderen Moment zum kompletten Stillstand kommt: Diagnose Hirntumor. Bösartiger. Marlene will es nicht wahrhaben, die Zeit zurückdrehen, will, dass alles wieder so ist wie vorher. Erst nach und nach gelingt es ihr, ihren Weg in dem Kampf gegen den Krebs zu finden. Und es ist ihr ganz eigener: Sie öffnet sich mit beeindruckender Energie und Optimismus, erst ihrer Familie und engen Freunden, dann der ganzen Welt – mit einem mutigen, schonungslosen Blog. Ihr Buch erzählt ehrlich und ergreifend von dem harten Schicksal einer jungen Frau, die trotz der Diagnose Krebs ihr Glück gefunden und gelernt hat: Gemeinsam kann man alles schaffen.

more text
Thwarted - My life with the diagnosis of cancer
Andreas R. Batlogg, Tyrolia, 2019

Darmkrebs war die Diagnose, die Andreas R. Batlogg dazu bewegte, die Fragen, die mit dieser Krankheit in sein Leben traten, offen auszusprechen. Und seine Antworten zu finden. „Durchkreuzt“ – Der Titel des Buches spricht mit einem Wort aus, was für alle gilt, die eine Krebsdiagnose bekommen. Die Selbstverständlichkeiten fallen von jetzt auf gleich. „Von 180 auf 0“, wie er im Interview mit dem BR sagt. Das „Kreuz“ im Titel ist auch eine Anspielung auf den Autor, der Jesuitenpater ist. Batloggs Herangehensweise an die eigene Situation – er hat einen künstlichen Darmausgang – ist bemerkenswert offen und reflektiert viele Facetten, die auch den Blick für Außenstehende schärfen. Die Erfahrung mit der Krankheit mache sensibler, aufmerksamer, wacher, fasst er zusammen. Ein Buch, das Mut macht, sich nicht zu verbergen.

more text
My Love Story – The autobiography
Tina Turner, Penguin Verlag, 2018

Sie hat die Welt mit ihrer Stimme aus den Angeln gehoben. Sie geht ihrem 80. Geburtstag entgegen. Und sie hat in ihrem Leben Erfahrungen gemacht, die jede für sich als Prüfung gelten dürften. Missbrauch, Gewalt in der Ehe, Darmkrebs… Ihre Antwort: Liebe. Diese, so sagt Tina Turner, habe ihr Leben gerettet und davon wolle sie erzählen. Wegweisend im wahren Wortsinn. Am Buch arbeitete auch Dominik Wiechmann mit, der bereits bei der Autobiografie von Guido Westerwelle mit an Bord war. „5 Sterne – keine Frage. Simply the Best – kein Titel könnte diese Frau besser beschreiben, die mit diesem Buch viele Menschen in das Innerste ihrer Seele und ihres Herzens schauen lässt,“ schrieb ‚Das Krokodil‘ in die Bewertung bei Amazon.

more text
Losing is not an option: My fight against cancer
Tim Lobinger, Riva Verlag, 2018

Als Stabhochspringer war Tim Lobinger, Jahrgang 1972, darin geschult, mit Sieg und Niederlage umzugehen. Ende der 90er Jahre zählte er zu den besten Deutschen seiner Disziplin, wurde Europameister und trat bei den Olympischen Spielen an. 2017 erkrankte er an Leukämie. Mit dem ihm gegebenen Willen kämpfte er gegen ein Multiples Myelom, eine besonders aggressive Form der Krankheit, an. Noch im selben Jahr fand sich ein Stammzellen-Spender. Die Leukämie schien überwunden. Er schrieb ein Buch über seine Erfahrungen. Doch noch bevor es erschien, kehrte der Blutkrebs in mutierter Form zurück. Ein neues Kapitel folgte dem vormals letzten. Tim Lobinger ist Botschafter für die Deutsche José Carreras Leukämie-Stiftung und Interplast-Germany.

more text
Medicine of the future
Thomas Schulz, DVA, 2018

Ist Krebs „berechenbar“? Konzerne wie Google, Microsoft, Apple und Co. wollen dem Krebs mit Algorithmen, Künstlicher Intelligenz und Big Data beikommen. Was für Kritiker des digitalen Wandels ein Alptraum ist, eröffnet Ärzten und Patienten neue Möglichkeiten für Therapien und Diagnosen. Thomas Schulz, langjähriger Silicon-Valley-Korrespondent des Spiegel, beleuchtet in seinem im Mai erschienenen Buch „Zukunftsmedizin“ den Stand der Dinge. Ein eigenes Kapitel (30 Seiten) ist dem #Krebs gewidmet. Spannend und zum Nachdenken anregend. Buchtrailer. In diesem Zusammenhang aktuell und ebenfalls lesenswert: Kampf gegen Krebs: Dr. Watson enttäuscht Erwartungen bei Heise-online.

more text
How's that for cancer?
Sarah Roxana Herlofsen & Dagmar Geisler, Gabriel Verlag, 2019

Kinder fragen gewöhnlich direkter als Erwachsene sich das trauen. Und sie brauchen andere Erklärungen. Das gilt auch beim Thema #Krebs. Sarah Herlofsen, norwegische Biomedizinerin und Stammzellenforscherin, kam über einen Krankheitsfall in der Familie auf die Idee, ein Buch zu schreiben, das Kindern erklärt, was Krebs ist. Sie sammelte die Fragen der Kinder und bereitete sie nachvollziehbar auf. Here ein Link auf eine anschauliche Besprechung des nun auch auf Deutsch erschienenen Buches aus dem Blog „Kinderbuch-Detektive“, die sich durchgängig als Empfehlung liest. Eine weitere Empfehlung findet sich im sehr persönlichen Vorwort des Buches selbst, das Cornelia Scheel, Vorsitzende des Fördervereins „Mildred-Scheel-Kreis“ der Stiftung Deutsche Krebshilfe verfasste. Man kann es auf der Verlagsseite lesen, die auch eine Vorschau auf ausgewählte Seiten bietet.

more text
My longest run
Rosalin Swale Pope, Eden Books, 2018

5 Jahre. 53 Paar Schuhe. 29 Heiratsanträge. Einmal um die Welt. – Rosalin Swale Pope war 57, als ihr Mann an Prostatakrebs starb. Um ihre Trauer zu verarbeiten, machte sich die sportliche Frau auf den Weg – um die Welt. Europa, Russland, Asien, Nordamerika… 20.000 Meilen legte sie zurück, begegnete Wölfen, wurde angefahren, traf interessante und seltsame Menschen. Als sie nach fünf Jahren zurückkehrte, hatte sie ihre Mission gefunden. Sie läuft immer wieder große Strecken – und weist aufmerksamkeitsstark darauf hin, wie wichtig die Krebsvorsorge ist. #Mutmacherin!

more text
Stand-up queen
Nicole Staudinger, Droemer Knaur, 2018

„Ich gebe in meinem Buch ganz bewusst keine Ratschläge und ich möchte auch nichts überstülpen. Ich versuche nur zu zeigen: wem hat was geholfen an meiner Situation. Schon am Zitat lässt sich erkennen: hier spricht eine sehr pragmatische Frau, die die Dinge nüchtern betrachtet. Doch das heißt keinesfalls, dass sie keinen Humor hätte. Ihre Erzählungen der Ereignisse nach ihrer Brustkrebserkrankung, die sie mit 30 Jahren als Mutter zweier kleiner Kinder erwischt hat, hat sie zum Anlass genommen, die Dinge an den rechten Ort zu rücken. Sie hat erkannt, dass es große und kleine Dramen gibt – aber immer mit einem Ausblick nach vorn. Mit ihrer Erkrankung hat Nicole Staudinger sich neu ausgerichtet, und das bringt kann sie toll vermitteln. Heute ist sie gesund und als Coach unterwegs. Der Titel ihres Buches ist Programm – Aufbaulektüre für alle, die dazu neigen, halbleere Gläser zu sehen, wo es doch auch anders herum geht.

more text
And then stay alive
Mandy Falke, 2018

Mandy Falke hat ein Buch geschrieben, das ein Jahr ihres Lebens zusammenfasst. Es ist ein Zusammenschnitt aus ihren Instagram-Beiträgen, abgerundet durch Tagebuchaufzeichnungen, entstanden ab dem Augenblick ihrer Brustkrebsdiagnose bis zur abschließenden Mastektomie. Einen Schlussstrich nennt sie es. Wie sie auf der Homepage zum Buch schreibt, würde sie auf die Frage, wie es ihr geht, jeden Tag anders antworten. Und so spiegelt auch das Buch die unzähligen Höhen und Tiefen, die sie seit der ersten Diagnose durchlebt hat. Ungeschönt und doch voller schöner Momente.

more text
The art of delivering bad news
Prof. Dr. med. Jalid Sehouli, Kösel, 2018

Jalid Sehouli ist Direktor der Klinik für Gynäkologie an der Berliner Charité mit dem Spezialgebiet Eierstockkrebs. Sein Buch setzt sich mit der Frage auseinander, wie man Patient*innen und Angehörigen angemessen gegenübertritt, wenn man schlechte Nachrichten überbringen muss. Lesenswert ist es für beide – Absender wie Empfänger solcher Nachrichten – denn es lebt von der anschaulichen und lebensnahen Beschreibung realer Begebenheiten. So trägt es dazu bei, sich in die Situation beider Seiten einzufühlen.

more text
Cancer - from diagnostic shock to level-headed action. Help for the sick and their relatives
Lutz Wesel, Carl-Auer Verlag, 2017

Dr. med. Lutz Wesel weiß, wovon er spricht: Als Arzt für Allgemeinmedizin, Psychotherapeut und Psychoonkologe hat er jahrzehntelang Krebspatienten betreut und begleitet. Und vor einigen Jahren musste er selbst eine schwere Krebserkrankung durchstehen. Diese Erfahrungen hat Lutz Wesel in einen Ratgeber einfließen lassen, der Patient*innen erste Orientierung gibt: Gut verständlich informiert der Mediziner über die Krankheit selbst und über gängige Therapiemethoden, er gibt Tipps, wie man mit Ärzt*innen und Angehörigen kommuniziert und zeigt, was man als Patient*in selbst tun kann, um wieder gesund zu werden. Eine Checkliste hilft, notwendige Schritte zu planen.

more text
Listen to my heart – My love for life
Marie Fredriksson & Helena von Zweigbergk, Edel Books, 2016

Als Sängerin von Roxette hat sie die Welt bezaubert. Als Marie Fredriksson tritt sie uns in ihrer Autobiografie entgegen. Straight, unverblümt, mit dem Blick auf das Wesentliche. Nicht chronologisch und nicht nur mit einer Stimme, denn auch Co-Autorin Helena von Zweigbergk kommt zu Wort. „Listen To My Heart“ blickt in Anspielung auf einen Songtext der Band auf ein gelebtes Leben und auf die Dinge, die sich ändern, wenn man krank wird. Ein Hirntumor hat Marie Fredrikssons Leben nachhaltig verändert. Die Nachwirkungen der Therapien schränken die einstige Sängerin bis heute ein. In ihrem Buch reflektiert sie die fatalen Auswirkungen, die ein ständiges Leben unter Strom auf uns Menschen hat.

more text
Quarter Force Ahead - Living with Fatigue Syndrome
Evelyn Kühne, 2016

Schreiben ist für sie zur Leidenschaft geworden: Evelyn Kühne erkrankte 2011 an Brustkrebs. Nach langer Behandlung galt sie als geheilt und freute sich auf die Rückkehr in den Beruf. Doch es kam anders: Das Fatigue-Syndrom, eine Ermüdungserscheinung, unter der viele Patienten mit Krebs leiden, hatte sie voll erwischt, die Krankheit ist bei ihr chronisch. Evelyn Kühne begann alles aufzuschreiben. Ihr Buch „Viertel Kraft voraus“ kann Betroffenen als Wegweiser dienen, Strategien zum Umgang mit der Krankheit zu entwickeln. Die 1970 geborene Autorin schreibt auch Kurzgeschichten.

more text
Death can kiss my ass!
Kira Brück, Eden Books, 2016

Für eine neue Sicht auf das Leben. 12 schwer kranke Jugendliche erzählen ihre Geschichten.
Nicht jeder Mensch hat das Glück, gesund und unbefangen ins Leben zu starten. Manchmal kommt eine schwere Krankheit dazwischen. Dass dies aber kein Grund sein muss, den Mut zu verlieren, zeigen die hier porträtierten schwer kranken Jugendlichen. Voller Lebenswillen stellt sich jeder von ihnen seinem Schicksal auf ganz eigene Art und Weise. Aufgeben ist nämlich keine Option. Die Journalistin und Autorin Kira Brück gibt diesen Teenagern eine Stimme. Sie sprach mit ihnen über Trauer, Schmerzen und Trotz, aber auch über das merkwürdige Leben zwischen Schulhof und Intensivstation. Außerdem erfahren wir, wie Eltern und Experten ihre Kinder und Patienten auf diesem schweren Weg begleiten – und wie sie die Herausforderung erleben, die die Krankheit ihnen stellt. In allen Geschichten wird schnell klar: Von diesen jungen Menschen lässt sich viel über das Leben, über Kraft und Zuversicht, über Sinn und Glück, lernen.

Kira Brück, Jahrgang 1982, interviewt als freie Journalistin täglich interessante Menschen. Nachdem sie für ein Jugendmagazin mit der leukämiekranken Alexandra gesprochen hatte, ließ sie die Idee nicht mehr los, mit schwerkranken Jugendlichen ein Buch zu machen. Kira Brücks Texte wurden u.a. bei Spiegel Online, Welt, Myself, Freundin, Bunte, Playboy, Joy und Yaez Jugendzeitung veröffentlicht. Sie lebt und schreibt in München.

more text
App from the doctor
Jens Spahn u.a., Herder Verlag, 2016

Als dieses Buch im September 2016 erschien, war Jens Spahn noch nicht Bundesgesundheitsminister. Zusammen mit den Medizinern Jörg Debatin und Markus Müschenich beschreibt er in „App vom Arzt“ die praktische Seite der digitalen medizinischen Revolution, die gerade erst begonnen hat. „Sie zeigen, wie der Arzt der Zukunft arbeitet, welche Rolle Datenschutz spielt und was das für uns als Patienten bedeutet.“ (Klappentext) Das Buch ist ein flammendes Plädoyer und ein Postulat für mehr Nutzerfreundlichkeit im Gesundheitswesen, mehr Effizienz durch Big Data und für den selbstverantwortlichen und aktiven Patienten. Provokanteste These des Buches: Datenschutz ist etwas für Gesunde.

more text
Between Two Lives - Of Love, Death and Confidence
Guido Westerwelle, Hoffman und Campe, 2016

Als Politiker und Frontmann der FDP suchte Guido Westerwelle stets die Reibung mit seinen politischen Kontrahenten. Er war unerschrocken und mutig. Als Außenminister der Bundesrepublik Deutschland stand er im vollen Rampenlicht. Kurz nach Ende seiner Amtszeit erfuhr er von seiner Erkrankung an akuter myeloischer Leukämie. Es fand sich ein Stammzellenspender und es schien, als habe er den Krebs überwunden. In „Zwischen zwei Leben“ spricht er über den Schock nach der Diagnose, schildert die tiefgründige Erschöpfung während der Behandlung und lässt auch die Angst vor dem Tod nicht aus. Er erzählt von seiner Kindheit, seiner Liebe zum Leben und zeigt sich dankbar für alles, was er erleben durfte. Zwischen diesen zwei Polen erlaubt er eine unerwartete Nähe. Beeindruckend.

more text
Everything counts
Verena Lueken, Kiepenheuer&Witsch, 2015

Aus Frankfurt flieht die Ich-Erzählerin in ihre Wahlheimat New York. Dort sucht sie neue Inspiration für ihre journalistische Arbeit. Die Krebsdiagnose trifft sie wie ein Donnerschlag. Hat sie den Krebs doch schon zweimal besiegt. Warum hier? Warum jetzt? Während sie sich, den Tod vor Augen, erneut den Strapazen der Therapie aussetzt, taucht sie auf der anderen Seite umso tiefer ein in alles, was ihr etwas bedeutet: Musik, Filme, Literatur und die damit verbundenen Menschen, aber auch ihre eigene Geschichte, die familiären Prägungen, verweben sich zu einem Gesamtbild. „Eine Durchreisende im Königreich der Kranken“, sei sie gewesen, schreibt die Erzählerin in Anspielung auf einen berühmten Susan-Sontag-Satz gegen Ende. (Zitiert nach Wolfgang Höbel, Der Spiegel). Und hier wird schon klar: Es gibt einen Ausblick nach vorn. Spiegel-Kritik.

more text
Mildred Scheel - Memories of my mother
Cornelia Scheel, Rowohlt, 2015

Cornelia Scheel blickt auf das Leben ihrer Mutter zurück, sehr persönlich und sehr anekdotenreich. Momente aus ihrer Kindheit verschmelzen mit Eindrücken aus dem Leben mit einer Frau, die es sich zum Ziel gesetzt hatte, dem Krebs den Kampf anzusagen und sich für Aufklärung und Forschung, aber auch für die Nachsorge der Patienten einzusetzen. „Krebs war ein Tabu; wer daran erkrankte konnte kaum darüber reden, weder mit Freunden noch am Arbeitsplatz,“ erinnert sich Cornelia Scheel. Dass ihre Mutter schon früh wusste ihren eigenen Weg zu gehen, unorthodoxe Entscheidungen zu treffen und gern auch mal auf Konventionen pfiff, hat sicher wesentlich dazu beigetragen, dass ihre Stiftung so erfolgreich wurde.

more text
Pacific Avenue
Claude Cueni, Wörterseh Verlag, 2015

Nach dem autobiografischen Bestseller „Script Avenue“ erzählt Claude Cueni in „Pacific Avenue“ nicht nur die Fortsetzung seiner Lebensgeschichte, sondern auch von einer fantastischen Reise, die ihn auf die Philippinen führt. Dort will er die Familie seiner Frau kennen lernen und für einen weiteren historischen Roman recherchieren: über die erste Weltumsegelung des portugiesischen Seefahrers Ferdinand Magellan. Ein Medikament, das er zur Linderung der Folgen seiner Knochenmarktransplantation bekommt, beginnt dabei, seine Wahrnehmung zu verändern. Und so entführt uns der Autor auf eine weitere, sehr kafkaeske Reise zu den Schaltstellen unseres Gehirns, in die Finsternis unserer Träume geradewegs zu den Quellen menschlicher Kreativität. „Pacific Avenue“ wird so zu einer unvergesslichen Gratwanderung zwischen Poesie und Neurologie und einer großartigen Hymne an das Leben und die Kraft der Fantasie. Nach der „Script Avenue“ zündet Cueni in „Pacific Avenue“ erneut ein Feuerwerk an Komik und Desaster und erzählt mit der ihm eigenen Selbstironie von seinem ungewissen Weiterleben unter dem sprichwörtlichen, stets präsenten Schwert des Damokles.

more text
How do I tell my doc? Make the most of your visit to the doctor
Lutz Wesel, Carl-Auer Verlag, 2014

Eine funktionierende Kommunikation zwischen Patient*in und Ärzt*in ist die Grundvoraussetzung für eine erfolgreiche Behandlung. Doch während Mediziner im Laufe ihrer Ausbildung im Umgang mit Kranken geschult werden, sind diese oft überfordert damit, sich mit ihren Ärzt*innen zu verständigen. Deshalb will Allgemeinmediziner und Psychotherapeut Dr. med. Lutz Wesel mit seinem Buch Orientierungshilfe geben, sich in der Welt der Medizin und des Gesundheitswesens besser zurechtzufinden. Lutz Wesel, erfahrener Arzt und Psychotherapeut, geht Fragen durch, die Patienten beschäftigen: Herausgekommen ist ein Ratgeber mit Anregungen, wie man sich auf den Arztbesuch vorbereitet und wie man konstruktiv und erfolgreich mit Ärzt*innen kommuniziert.

more text
Script Avenue
Claude Cueni, Wörterseh Verlag, 2014

Cueni’s Frau stirbt an Krebs. Nun ist er plötzlich alleinerziehender Vater eines kranken Kindes (der Sohn ist Spastiker) und er erkrankt selbst. Eine Stammzelltransplantation rettet sein Leben; doch verändert es auch total. In Script Avenue erzählt Claude Cueni, anders als in seinen viel beachteten historischen Romanen, nicht die Geschichte anderer, sondern seine eigene. Aus der Perspektive seines Krankenlagers erinnert er sich an seine mehr als abenteuerliche Lebensgeschichte, die ihren Anfang in einem von religiösem Wahn, sexuellen Zwängen und Gewalt geprägten Milieu im schweizerischen Jura nimmt. Aus dieser skurrilen Umgebung flüchtet er in seine eigene fantastische Welt, die Script Avenue. Ein Buch über schlaflose Nächte, herzzerreißende Abschiede, das Glück anzukommen, über die Kürze des Lebens, die Vergänglichkeit aller Dinge und die Versöhnung mit Tod.

more text
Stumbling Stones to Happiness
Judith Williams, Eden Books, 2013

Als „Teleshopping-Queen“ machte sich Judith Williams früh einen Namen. In der „Höhle des Löwen“ ermutigt sie Investoren, bei „Let’s Dance“ bewährte sie sich als Kandidatin, ab 6. Januar wird sie in der Sat1-Show „Dancing on Ice“ als Jurorin auftreten. Dabei war der Lebenstraum von Judith Williams ein ganz anderer. Sie wollte Opernsängerin werden. Ein (gutartiger) Tumor zwang sie, ganz neu anzufangen, denn infolge der Therapie hatte sich ihre Stimme verändert. In „Stolpersteine ins Glück“, das 2013 erschien, erzählt sie von ihrem Weg in dieses neue Leben. Ein #Mutmacher-Buch, das zudem noch einen guten Zweck unterstützt: Der Erlös aus dem Verkauf fließt in die José Carreras Leukämie-Stiftung.

more text
The queen of all diseases: Cancer - A Biography
Siddharther Mukherjee, Dumont, 2012

Dem Onkologen Siddharta Mukherjee ist ein einzigartiges Buch über eine Krankheit gelungen, wie sie vielfältiger und bedrohlicher nicht sein könnte. Dabei wählt er die Form der Biografie und widmet sich dem Thema mit der Präzision eines Zellbiologen und der Kenntnis eines Historikers. Das Buch liefert sachliche, gut aufbereitete Informationen aus der Wissenschaftsgeschichte und der modernen Krebsforschung und stellt doch die Menschen in den Mittelpunkt. Zum einen die Patienten, die sich gegen die übermächtige Krankheit wehren, und zum anderen die Mediziner, die den Kampf gegen den Krebs als Schlacht verstehen.

more text
Fate is a lousy traitor
John Green, Hanser Verlag, 2012

Schon in Erscheinungsjahr wurde „Das Schicksal ist ein mieser Verräter“ als künftiger Klassiker gehandelt. Zwei Jahre später wurde es erfolgreich verfilmt (siehe Film-Tipps) und als Liebesgeschichte zweier junger Menschen, die Krebs haben, wird es bis auf lange Zeit ohne Vergleich bleiben Inhalt: Hazel Grace ist 16. Sie hat Krebs, aber keinen Bock auf Selbsthilfegruppen, bis sie genau dort Augustus trifft. Gemeinsam besuchen sie Hazels Lieblingsschriftsteller, der selbst sein Kind an die Krankheit verloren hat. Der Spiegel übertitelte seine Rezension kurzerhand „Empfehlungsschreiben“. Wir schließen uns nahtlos an.

more text
Life, on the Line…
Grant Achatz, Avery, 2012 (Englisch)

… A Chef’s Story of Chasing Greatness, Facing Death, and Redefining the Way We Eat. – Mit 32 war Grant Achatz schon an der Spitze, Chef des besten Restaurants in Amerika, Avantgardist in Sachen Kulinarik und Esskultur. Zusammen mit seinem Partner Nock Kokonas beschreibt er hier die Philosophie seiner Küche. Doch Achatz Geschichte ist auch geprägt von seiner Krebserkrankung, die ihn auf dem ersten Höhepunkt seiner Karriere traf. #Zungenkrebs führte dazu, dass er zeitweilig seinen Geschmackssinn verlor. Er musste einen anderen Weg finden, seine Küche zu definieren. Dass er ausgerechnet so zu seiner Hochform fand, ist Ausdruck einer besonderen Haltung. Die Erfahrung mit der in doppelter Hinsicht existenziell bedrohenden Krebserkrankung sieht er als Motor seines Erfolgs.

more text
Cancer - A Retelling
Werner Schneyder, Piper Verlag, 2008

Unter den Buch-Tipps in unserer Sammlung sticht dieses hervor. Werner Schneyer, Journalist und Kabarettist, beschreibt darin die letzten gemeinsamen Jahre mit seiner vom Krebs gezeichneten Ehefrau Ilse. Seine Auseinandersetzung mit der Krankheit, der er und seine Frau machtlos gegenüberstanden, fällt harsch aus. Offen stellt er die fortgesetzte medizinischen Behandlung seiner schon schwer angegriffenen Lebensgefährtin in Frage, der bis zuletzt Hoffnung auf Heilung suggeriert wurde. Unter den belastenden Therapien und Operationen war ihr, so seine rückblickende Betrachtung, eine würdevolle Zeit des Abschieds vom Leben nicht vergönnt. Schneyers Rückblick ist schonungslos ehrlich, auch mit Blick auf seine eigene Hilflosigkeit, der Krankheit seiner Frau etwas entgegenzusetzen.

more text
Cancer cells do not like raspberries
Prof. Dr. med. Richard Béliveau & Dr. med. Denis Gingras, Kösel, 2008

Vollständiger Titel: Krebszellen mögen keine Himbeeren Das Kochbuch: Schmackhafte Rezepte fürs Immunsystem Dieses Kochbuch möchte Anreize geben, sich bewusster zu ernähren: Vom Frühstück über Snacks bis zum Dessert. Dabei baut es auf wissenschaftliche Erkenntnisse zu Lebensmitteln auf, die eine Krebs-Therapie stützen und auch zu einer präventiven Ernährung beitragen können. Das Besondere daran: Verfasst wurde es von Krebsforschern, die im ersten Teil des Buches zunächst einmal über Krebs aufklären. So gibt es gleich zu Beginn gibt es eine respekteinflößende Aufzählung zu Wahrscheinlichkeiten, an Krebs zu erkranken. Eine Liste von Lebensmitteln rundet das Buch ab. Und Rezeptvorschläge gibt es natürlich auch. Hier zur Leseprobe.

more text
On the life of my sister
Jodi Picoult, Piper Verlag, 2007

Die 13-jährige Anna Fitzgerald hat es satt: Immer wieder muss sie ins Krankenhaus, um ihrer Schwester Kate, die Leukämie hat, zu helfen. Denn beide haben eine genetische Übereinstimmung, die Anna zur perfekten Spenderin macht. Und – noch irrer – das ist kein Zufall, denn schon bei der Familienplanung wurde berücksichtigt, dass Anna der erstgeborenen Kate auf diese Weise helfen kann, am Leben zu bleiben. Doch jetzt muss Schluss sein, beschließt Anna, als sie eine Niere spenden soll. Sie möchte selbst über ihren Körper bestimmen.

more text
Bitten by cancer
Marion Knaths, Hoffmann und Campe, 2006

Zehn Jahre nachdem sie ihre erste Chemotherapie begonnen hatte, schrieb sich Marion Knaths als das von der Seele, was sie seither erlebt und durchlebt hatte. Sie war 25, als sie erfuhr, dass sie Morbus Hodgkin im letzten Stadium hat. Die Heilungsprognose ging gegen Null. Marion Knaths kämpfte. Mit sich und ihrer Krankheit. Ihr Buch ist keine klassische Autobiografie. Vielmehr geht es ihr darum, „zu zeigen, dass wir auch in schrecklichen Situationen selbst handeln und gestalten können“, wie sie im Vorwort schreibt. Natürlich stehen ihre sehr persönlichen Erfahrungen im Vordergrund: mit Ärzten, mit dem Gesundheitssystem, mit Ängsten. Und es öffnet Strategien, damit umzugehen. Ein hilfreiches Buch für Krebskranke ebenso wie für deren Angehörige. Marion Knaths ist inzwischen eine gefragte Trainerin für Spitzenkräfte im Management.

more text
Forecast hope - love, medicine and miracles
Dr. med. Bernie Siegel, Ullstein Taschenbuch, 2003

Hoffnung und Mutmachen sind seine ganz großen Themen. Der New Yorker Arzt hat schon mehrere Bestseller geschrieben über das Verhältnis Arzt/Patient.

Spektakuläre Heilerfolge selbst bei Schwerkranken belegen: Eine mitfühlende Ärztin, eine mitfühlender Arzt und eine Patient*in, die oder der all‘ seinen Lebenswillen mobilisiert, können gemeinsam Krankheiten mit größtem Erfolg bekämpfen. Dr. med Bernie Siegel zeigt mit seinem wegweisenden und ermutigenden Bericht, wie er den Umgang mit den Patient*innen in seiner eigenen Praxis von Grund auf verändert hat – und damit beste Heilerfolge erzielt.

more text