Positiver Effekt: Ein #Krebstagebuch als #App

08.04.2019

Die App MIKA, entwickelt in Zusammenarbeit mit der Charité Berlin, dem Universitätsklinikum Leipzig und dem #NCT Heidelberg, begleitet #Krebspatienten während der Therapie.

Das #Selftracking von #Symptomen und #Gesundheitszustand wirkt sich nach Studien eines US-Onkologen positiv auf den Verlauf der Behandlung aus. Ursache dafür ist vermutlich nicht zuletzt, dass die #Patienten besser auf Veränderungen reagieren und sich gezielter mit dem Arzt austauschen können.

Redaktioneller Artikel über die App hier: http://bit.ly/2FSlE4i

Die App mit dem Namen MIKA wurde in Deutschland entwickelt und wird auf Servern in Deutschland gehostet. Infos und Download hier: https://www.fosanis.com/

Unsere YES!APP findet Ihr hier: https://yeswecan-cer.org/yes-app

News

#Sportsgeist mit #Herz für #Kinder mit #Krebs.

02.06.2019

Ein Jahr lang hat er trainiert, nun ist er unterwegs. Marco Mattes hat sich ein großes Ziel gesteckt. Mit dem Einer-Kanu rudert der Sportstudent den #Rhein entlang. Gestartet ist er in #Bregenz, dann quer durch...

weiterlesen

Jakobsweg nach Krebserkrankung - #Mutmacherin Tanja Kuhn

29.05.2019

Wer von Euch unseren Instagram-Account abonniert hat, kennt sie schon: #Mutmacherin Tanja @tanjakuhn73. Sie läuft gerade den #Jakobsweg von Porto nach Santiago de Compostela. Warum im yeswecan!cer-Shirt? Im...

weiterlesen

Mut machen mit #Mutmachergeschichten - Martin Inderbitzins "MySuvivalstory" im Netz

27.05.2019

Weil sie selbst aus „guten Geschichten“ Kraft dafür fanden, ihre eigenen Erfahrungen mit dem #Krebs voller #Mut und #Zuversicht anzugehen, sammelt ein Paar aus Zürich nun #Mutmacher-Geschichten. Interessanter...

weiterlesen

„Gutes Körpergefühl“ - Yeswecan!cer-Unterstützerin Karla Borger (30) im Interview

14.05.2019

2017 wurde bei Beachvolleyballerin Karla Borger im Rahmen einer Vorsorgeuntersuchung #Gebärmutterhalskrebs entdeckt. Da die Diagnose in einem frühen Stadium kam, konnte die #Spitzensportlerin schon bald nach...

weiterlesen